Erstellt am Donnerstag, 23 Januar 2020

Bronze für Junioren Herrensäbel Mannschaft beim Weltcup in Boston

Bronze für Junioren Herrensäbel Mannschaft beim Weltcup in Boston

Stefan Friedheim, Leon Schlaffer, Julian Kühling (alle TSV Bayer Dormagen) und Antonio Heathcock (TSG Eislingen) gewannen das Gefecht um Platz Drei gegen die Mannschaft aus Großbritannien verdient mit 45:34 und beendeten damit die das gesamte Jahr 2019 andauernde Durststrecke ohne Podestplatzierung in den Teamwettbewerben auf internationaler Bühne. Zuvor hatten die Schützlinge von Bundestrainer Dan Costache in einem spannenden Viertelfinale gegen Spanien denkbar knapp mit 45:44 ihr Halbfinalticket gelöst. 

Dort stoppten die Gastgeber aus den USA das Team des Deutschen Fechter-Bundes unsanft mit 45:36 und beendeten die Finalträume der vier Deutschen.
„Dafür haben die Jungs im Gefecht um Bronze dann noch einmal Alles rausgehauen und souverän gewonnen. Ich habe heute eine Steigerung zu den letzten Auftritten gesehen“, resümierte der Bundestrainer zufrieden.

Im Einzel war Antonio Heathcock mit Rang 13 der beste Deutsche. Leon Schlaffer folgte ihm auf Rang 30 als bester Dormagener Starter. Stefan Friedheim wurde 35., Julian Kühling konnte sich nicht für die Hauptrunde der besten 64 qualifizieren.

Foto: Das erfolgreiche Quartett des DFB v.l.: Heathcock, Schlaffer, Kühling, Friedheim Quelle: Deutscher Fechter-Bund/TSV Bayer Dormagen

Drucken
Autor: Lukas Will