TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Freitag, 09 Juli 2010

Ticket für "Filde"

Ticket für "Filde"
Vor Jahresfrist hatte sich der 21-Jährige bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Essen für die Europameisterschaften in Istanbul auf der 25-Meter-Bahn qualifiziert. Nun legte er auf der 50-Meter-Bahn nach, löste in Berlin das Ticket für die kontinentalen Titelkämpfe in Budapest (4. bis 15. August).

"Es ist schon genial, dass ich mich erneut qualifiziert habe", erklärte Fildebrandt. Und es war keine Selbstverständlichkeit, konnte der Schützling von Trainer Jürgen Schmitz aufgrund seiner Ausbildung zum Polizei-Kommissar in den vergangenen Wochen doch nur eingeschränkt trainieren. "Er war nur ein Mal pro Tag im Wasser - und das auf einer 25-Meter-Bahn", ist sich Schmitz sicher, dass mit einer besseren Vorbereitung noch mehr möglich gewesen wäre. Mehr als insgesamt vier Medaillen - eine Gold- (4x200 Meter Freistil), zwei Silber- (4x100 Meter Lagen und 4x100 Meter Freistil - jeweils mit der SG Bayer Wuppertal/Uerdingen/Dormagen) und eine Bronzemedaille (50 Meter Freistil).

Das EM-Ticket löste "Filde" allerdings auf einer Strecke, auf der er um 59 Hundertstelsekunden am Edelmetall vorbeischwamm, den 100 Meter Freistil. 49,81 Sekunden bedeuten zwar den undankbaren vierten Platz, doch der bescherte ihm einen Platz in der 4x100-Meter-Freistilstaffel des Deutschen Schwimm-Verbandes in Budapest.

Volles Risiko ging "Filde" über 200 Meter Freistil. Nach der Hälfte lag er noch auf Rang zwei hinter dem späteren Meister Paul Biedermann (1:45,84 Minuten), auf der zweiten Teilstrecke musste er dann aber seinem hohen Anfangstempo Tribut zollen. "Auf den letzten 50 Metern ging nichts mehr." 1:51,01 Minuten bedeuteten am Ende Rang sechs.

74 Hundertstelsekunden langsamer war sein Mannschaftskamerad Nils Rötgers. Seine Zeit bescherte ihm Rang 13 und zusammen mit den 18. Plätzen über 50 Meter Freistil (23,82 Sekunden) und 100 Meter Freistil (51,58 Sekunden) einen versöhnlichen DM-Abschluss.

Rötgers, Fildebrandt, Lasse Leßmann und Wladi Petrov (16. 400 Meter Freistil) hatten zu Beginn der nationalen Titelkämpfe mit Gold über 4x200 Meter Freistil (7:28,15 Minuten), es war der erste nationale Triumph eines Dormagener Quartetts überhaupt auf dieser Strecke, für einen Paukenschlag gesorgt und zwei Tage später in gleicher Konstellation noch Silber über 4x100 Meter Freistil (3:24,22 Minuten) gewonnen. Über 4x100 Meter Lagen sprang "Filde" nach Steffen Driesen, Christian vom Lehn und Björn Koch als Schlussschwimmer ins Wasser und führte das Bayer-Quartett hinter der SG Essen zu Silber (3:45,11 Minuten).

Zehn Tage vor den Junioren-Europameisterschaften in Helsinki (14. bis 18. Juli) präsentierte sich Elisa Thimm in Berlin bereits in Top-Form. In 4:13,53 Minuten schwamm sie über 400 Meter Freistil zu Bronze in der offenen Klasse - wie bereits vor einem Monat an gleicher Stelle über 1500 Meter Freistil. "Das war der absolute Hammer", so Schmitz. Eine Medaille in den Jahrgangswertungen ging auf das Konto von Laura Zimmermann. 2:20,41 Minuten bedeuten Rang drei im Jahrgang 1993 über 200 Meter Rücken. Im B-Finale der offenen Klasse schwamm die Rückenspezialistin dann in 2:21,55 Minuten auf Platz 16. Thimm und Zimmermann hatten bereits am Donnerstagabend Bronze mit der 4x200-Meter-Freistilstaffel der SG Bayer gewonnen.

Text: Dormago (DUZ)

DruckenE-Mail
Autor: TsvBayerDormagen

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen

 

Trainingsplanauskunft

Wer trainiert was wann wo?

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Trainingsbeginn
Trainingsende
Abteilung wählen
Auswählen