TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Montag, 09 Juli 2018

Traumwetter beim 24-Stunden-Schwimmen

Traumwetter beim 24-Stunden-Schwimmen

1.157 Schwimmer und Schwimmerinnen nahmen beim diesjährigen 24-Stunden-Schwimmen des TSV Bayer Dormagen in der Römer Therme teil. Bei Traumwetter schwammen die Teilnehmer insgesamt 3.664 km, was einer durchschnittlichen Strecke von 3.242 Metern entspricht.

Der bestehende Teilnehmerrekord aus dem Jahre 2013 (1.201 Aktive) wurde zwar verfehlt, dennoch freute sich Cheforganisatorin Uta Heising über die gute Resonanz, die nur um drei Schwimmer unter dem Vorjahresniveau lag. „Wir standen in diesem Jahr in Konkurrenz zur Fußball WM in Russland, deshalb können wir mit der Teilnehmerzahlten durchaus zufrieden sein,“ so Heising.

Insgesamt wurden 443 Gold-, 390 Silber-, 210 Bronze- und 50 Sondermedaillen für Stecken über 10 km vergeben.

Bei den Herren siegte Alexander Nußbaum mit einer Gesamtstrecke von 45 km vor seinem Bruder Florian Nußbaum mit 25 km. Bei den Damen gewann Christine Jungehülsing mit 27,6 km vor Christine Walter mit 25 km. Als jüngste Schwimmer wurden die 4-Jährigen David Basak und Ida Haag mit jeweils 500 Metern ausgezeichnet. Als älteste Teilnehmerin siegte Ursula Stübinger (85 Jahre) mit 1.000 Metern. Als ältester Teilnehmer gewann Ewald Schlink (84 Jahre) ebenfalls mit 1.000 Metern. 

Herausragend war die Leistung von Familie Nußbaum, die mit nur drei Familienmitgliedern, Alexander Nußbaum, Ines Knetsch-Nußbaum und Florian Nußbaum eine Gesamtstrecke von 80 km zurücklegte und damit ihren Erfolg aus dem Jahr 2017 wiederholte. Silber ging an Familie Hoffmann mit 33,3 km, Dritter wurde Familie Boenke mit 18,6 km.

Das Team „Uni Sport“ aus Köln verteidigte den Pokal im Gruppenwettbewerb. Die 15 Teilnehmer des Vorjahressiegers erschwammen sich mit einem Durchschnitt von 14,140 km und einer Gesamtstrecke von 212,1 km den Sieg.  Damit siegten sie auch in der Nachtpokalwertung.

Den Grundschulwettbewerb gewann die Geschwister-Scholl-Schule (Neuss) vor der Erich-Kästner-Schule und der der Regenbogenschule.

Wie schon in den vergangenen Jahren wurden Spenden für den Deutschen Kinderhospizverein gesammelt. „Wir bedanken uns bei allen Helferinnen, Helfern und unseren Partnern, ohne deren Engagement die Durchführung einer solchen Mammutveranstaltung nicht möglich wäre“, sagte Hans-Peter König, Abteilungsleiter der TSV Schwimmabteilung bei der abschließenden Siegerehrung.

Weitere Ergebnisse sind einsehbar unter www.dormagen-swimming.

 

Bilder: Heinz Zaunbrecher

 

 

(v.l.:) Hans-Peter König (TSV Abteilungsleiter Schwimmen), der Sieger im Herrenwettbewerb, Alexander Nußbaum.

 

 

(v.l.:) Hans-Peter König (TSV Abteilungsleiter Schwimmen), die Siegerin im Damenwettbewerb, Christine Jungehülsing

 

(v.l.:) Hans-Peter König (TSV Abteilungsleiter Schwimmen) ehrt Alexander Nußbaum, Ines Knetsch-Nußbaum und Florian Nußbaum, die Sieger im Familienwettbewerb

 

DruckenE-Mail
Autor: Heising/Lupp

Trainingsplanauskunft

Wer trainiert was wann wo?

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Trainingsbeginn
Trainingsende
Abteilung wählen
Auswählen

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen