TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Samstag, 12 Mai 2018

B-Jugend zieht ins DM-Halbfinale ein

B-Jugend zieht ins DM-Halbfinale ein

Mit fünf Toren Vorsprung fuhr die B-Jugend des TSV Bayer Dormagen nach Göppingen. Und das 34:29 aus dem Hinspiel sollte reichen: Frisch Auf Göppingen kam heute vor 300 Zuschauern nicht über das 21:21 (13:9) hinaus und verabschiedete sich aus dem Rennen um die Deutsche Meisterschaft. Die TSV-Auswahl von David Röhrig hingegen feierte begeistert den Einzug ins Halbfinale mit den mitgereisten Fans.

Den Dormagener Handballern war die Schwere der Aufgabe klar. Denn fünf Tore Vorsprung sind schließlich keine Garantie für den Gesamtsieg. Und es war nicht einmal die Hälfte der ersten Halbzeit vorbei, da hieß es in der 10. Minute 6:1 für die Gastgeber - insgesamt also Gleichstand. "Da ging uns schon ein wenig die Düse", sagte Trainer David Röhrig. Doch Göppingen konnte nicht weiter davon ziehen. "Da muss ich meinen Jungs ein Kompliment machen, wie sie sich aus der Affäre gezogen haben", lobte Röhrig die Reaktion seiner Mannschaft. Der TSV hielt die Partie durch eine bessere Chancenverwertung wieder offen und kam bis auf 11:9 heran. Auch wenn Frisch Auf bis zur Pause noch zwei Tore erzielte, so nahmen die Dormagener die Erkenntnis mit in die Kabine, dass sie eine echte Chance auf´s Weiterkommen haben.

15:11 führte Göppingen in der 32. Minute, dann aber ging es Schlag auf Schlag: Tim Mast, Fynn Johannmeyer und Marcus Neven schockten Frisch Auf mit drei Treffern in Folge. Hinzu kam der imer stärker werdende Yorick Wolters (Foto) im TSV-Kasten. Röhrig: "Hinspiel und auch die erste Hälfte des Rückspiels verliefen für ihn eher unglücklich. Deshalb war es besonders toll, dass er in der entscheidenden Phase des Spiels ein sicherer Rückhalt war." Dank der stabilisierten Abwehr kamen die Gäste auch wieder ins Tempospiel und führten in der 43. Minute sogar durch den Treffer des in der Verteidigung und im Angriff starken Alexander Koch zum 18:17. Das war zwar auch die einzige Führung, doch allen war klar, dass in den verbleibenden Minuten nicht mehr viel anbrennen würde. Den Schlusspunkt setzten der aus der Distanz platziert werfende Johannmeyer und der wendige Mast zum 21:21. "Doch es war ein Sieg des Kollektivs", stand für Röhrig die famose Mannschaftsleistung im Vordergrund.

Im Halbfinale geht es gegen die Rhein-Neckar Löwen - zunächst am kommenden Pfingstwochenende im TSV Bayer Sportcenter, eine Woche später vermutlich in Östringen. "Klar, wer die Füchse Berlin ausschaltet, der geht als Favorit ins Halbfinale. Aber bislang hatte uns keiner auf der Rechnung, meine Mannschaft hat sich in den letzten Wochen unfassbar gesteigert", ist David Röhrig überzeugt davon, dass seine Jungs auch gegen den Nachwuchs des deutschen Meisters eine gute Rolle spielen werden.
  

Frisch Auf Göppingen - TSV Bayer Dormagen 21:21 (13:9)
Dormagen: Wolters; Mayer, Neubauer, Bark, Hinrichs (2/2), Marquis (3), Kraus, Neven (2), Johannmeyer (5), Koch (4), Kluth, Mast (5), Weikl.

Bester Werfer Frisch Auf: Tim Kaulitz (6/3)

DruckenE-Mail
Autor: Detlev Zenk

Trainingsplanauskunft

Wer trainiert was wann wo?

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Trainingsbeginn
Trainingsende
Abteilung wählen
Auswählen

 

Jetzt Schuhe oder Kleidung bestellen

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen