TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Sonntag, 10 Februar 2019

B-Jugend an der Tabellenspitze, C-Jugend stark, Zweite souverän

B-Jugend an der Tabellenspitze, C-Jugend stark, Zweite souverän

 

SSV Nümbrecht Handball - TSV Bayer Dormagen II 20:28 (12:13) 

Nach zwei Remis endlich wieder ein Sieg für die 2. Mannschaft des TSV Bayer Dormagener. Trainer Frederic Rudloff kehrte an die Seitenlinie zurück und sein Team gewann beim SSV Nümbrecht Handball souverän mit 28:20 (13:12). 

Die favorisierten Gäste aus Dormagen (Tabellenplatz 6) kamen beim Tabellenneunten Nümbrecht nur schleppend ins Spiel. Vergebene Chancen und einige technische Fehler sorgten dafür, dass der TSV sich erst Mitte des ersten Durchgangs absetzen konnte. Die gleichen Faktoren waren es auch, die verhinderten, dass der Vorsprung der Gäste bis zur Pause konstant blieb. Die Hausherren nutzten die Fehler der Dormagener konsequent aus uns kamen zur Halbzeit wieder auf 12:13 ran. 

Verlassen konnte Coach Rudloff sich aber auf die starke Defensive seiner Schützlinge. Im Mittelblock machten der Amerikaner Drew Donlin und Philipp Krefting eine klasse Partie und gaben der TSV-Defensive die nötige Stabilität. Im Tor war Ruben Simon, der Matthias Broy (1. Mannschaft) und Cornelius Dahmen (verletzt) vertrat, ein starker Rückhalt. „Die gute Abwehr hat uns viel Ballbesitz beschert, den wir in der zweiten Hälfte dann auch besser zu nutzen wussten“, so Rudloff. Die Gäste setzten sich Tor um Tor ab und gewannen letztlich auch in der Höhe verdient mit 28:20. 

Für den TSV spielten (und trafen):

Simon (TW), Winter (7), Krefting (6), Discher (5), Haugaard (3/3), Ben Youssef (2), Donlin (1), Hensing, Mircic (2), Kauwetter J. (1), Zeck (1), Rudloff 

Bergischer HC - TSV Bayer Dormagen mB1 23:24 (12:11)

& TSV Bayer Dormagen mB1 – BTB Aachen 29:19 (14:10) 

Es läuft für die B-Jugend des TSV Bayer Dormagen. Nachdem das Team von David Röhrig dem VfL Gummersbach am letzten Wochenende seine erste Niederlage zufügte, gewann man am Samstag gegen den nächsten direkten Konkurrenten. Beim BHC setzten sich die Dormagener – wie schon im Hinspiel – hauchdünn mit nur einem Treffer durch. 24:23 (12:11) stand es nach 50 Minuten aus Sicht der Gäste. Verlassen konnte der Coach sich vor allem auf die Achse Fürnkranz/Seesing im rechten Rückraum und am Kreis sowie auf die gute Deckungsarbeit seiner Schützlinge. 

Am Sonntag mussten die Jungs von David Röhrig gleich noch einmal ran: mit einem souveränen 29:19 (14:10) gegen BTB Aachen gelang den Dormagenern erst einmal der Sprung an die Tabellenspitze. Der Tabellenzweite Gummersbach hat allerdings noch ein Spiel weniger und kann am Mittwoch wieder am TSV vorbeiziehen. Dennoch befinden sich die Jungs vom Höhenberg nach 12 von 18 Spieltagen in einer guten Position, sich für die Relegation zur Deutschen Meisterschaftsrunde zu qualifizieren. Aus der Nordrheinliga treten die ersten beiden Teams in der DM an. 

„Mit den Siegen gegen Gummersbach und den Bergischen HC haben wir unsere Ausgangsposition im Kampf um die DM Quali dramatisch verbessert. Wir haben es nun in der eigenen Hand, Platz Zwei zu verteidigen und sind punktgleich mit dem VfL Gummersbach, denen wir damit im Nacken sitzen und die sich keinen Ausrutscher erlauben dürfen“, kommentiert Trainer David Röhrig die aktuelle Tabellensituation. 

Für den TSV spielten (und trafen) gegen den BHC:

Ludorf, Bang (TW), Seesing (8), Fürnkranz (6), Blum (6/2), Schmitz (2), Hinrichs M., Wolfram (je 1), Leitz, Steinhaus, Werschkull F. 

Für den TSV spielten (und trafen) gegen BTB Aachen:

Piotraschke, Bang (TW), Steinhaus (8/5), Wolfram, Hastenrath (je 4), Seesing, Hinrichs M., Werschkull F. (je 3), Neubauer, Schmitz (je 2), Blum, Fürnkranz  

TSV Bayer Dormagen mC1 – TV Rheinbach 23:19 (11:7) 

Die C-Jugend des TSV Bayer Dormagen stürzte am Wochenende den Tabellenführer TV Rheinbach mit einem 23:19 (11:7) Sieg im TSV Bayer Sportcenter. Dem Team von Peer Pütz und Benni Maus gelang damit die Revanche für die deftige 26:33 Hinspiel Niederlage im Oktober des letzten Jahres. 

Crunchtime in der C-Jugend Oberliga: nach dem deutlichen 27:18 Auswärtserfolg beim VfL Gummersbach, schlug der TSV am Samstag mit dem TV Rheinbach auch den zweiten direkten Konkurrenten um die Tabellenspitze. Damit stehen die Jungs von Peer Pütz zwar immer noch auf dem dritten Rang (22:4 Punkte), haben aber ein Spiel weniger als Tabellenführer VfL Gummersbach (24:4) und das deutlich bessere Torverhältnis. Dazwischen lauert der TV Rheinbach mit ebenfalls einem Spiel weniger als der VfL und 23:3 Punkten. 

Revanche war es, was die Dormagener sich gegen Rheinbach vorgenommen hatten. Pütz musste dabei ohne den in Gummersbach überragenden Akteur Frederik von Bülow auskommen. Ersetzt wurde er von Jakob Speth aus dem jüngeren C-Jugend Jahrgang, der seine Sache „richtig gut“ machte und mit 10 Torschützen (davon 4/4 Siebenmeter) bester Werfer seines Teams war. 

Aus einer starken Deckung, mit einem gut aufgelegten Jonathan Dobiey zwischen den Pfosten, spielten die Hausherren gegen die favorisierten Gäste groß auf und erarbeiteten sich bereits zur Pause eine wegweisende 11:7 Führung. Nach dem Wiederanpfiff wuchs dieser Vorsprung sogar auf sechs Tore an, sodass der 23:19 Sieg am Ende nie wirklich in Gefahr war. 

„Die Jungs haben super umgesetzt, was wir ihnen von der Bank mit auf dem Weg gegeben haben. Das war neben der tollen Defensivarbeit heute der Schlüssel zum Erfolg“, resümierte ein mehr als zufriedener Trainer Peer Pütz. 

Für den TSV spielten (und trafen):

Koch, Dobiey (TW), Speth (10/4), Kasper, Seyb (je 4), Ostrowki, Hinrichs F. (je 2), Wulf (1), Rehfus J., Stolzenberg, Altmeyer, Böckenholt, Fenkl, Werschkull

Foto: Kreisläufer Aron Seesing, der beim Sieg der B-Jugend gegen den BHC acht Treffer beisteuerte. Quelle: Heinz J. Zaunbrecher

DruckenE-Mail
Autor: Lukas Will
 
 

 

Jetzt Schuhe oder Kleidung bestellen

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen

 

Trainingsplanauskunft

Wer trainiert was wann wo?

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Trainingsbeginn
Trainingsende
Abteilung wählen
Auswählen