TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Sonntag, 05 Mai 2019

C-Jugend gewinnt Halbfinal Hinspiel - Zweite beendet Saison auf Platz Drei - Dritte hält Klasse

C-Jugend gewinnt Halbfinal Hinspiel - Zweite beendet Saison auf Platz Drei - Dritte hält Klasse

Westdeutsche Meisterschaft Halbfinal Hinspiel

TSV Bayer Dormagen mC1 – Bergischer Handball Club 25:17 (14:9) 

Die C-Jugend des TSV Bayer Dormagen gewann das Halbfinal Hinspiel in der Westdeutschen Meisterschaft gegen den Bergischen Handball Club in eigener Halle deutlich mit 25:17 (14:9) und hat damit gute Chancen, ins Finale der WHV-Meisterschaft einzuziehen. Zuvor steht aber noch das Halbfinal Rückspiel beim BHC auf dem Programm. Angepfiffen wird dieses am Samstag, den 18. Mai um 16 Uhr in der Klingenhalle in Solingen. 

Vor toller Kulisse im TSV Bayer Sportcenter legte die Mannschaft von Peer Pütz und Benni Maus einen Blitzstart hin und setzte sich früh auf 6:2 ab. Die Gäste nahmen ihre erste Auszeit und kamen im Anschluss auf 4:6 heran, bevor sie die Hausherren wieder auf 4:9 ziehen lassen mussten. „Die Jungs waren konzentriert und haben das umgesetzt, was wir vor dem Spiel besprochen haben“, lobte Trainer Peer Pütz seine Schützlinge, die den Vorsprung bis zum Halbzeitpfiff mit fünf Toren (14:9) konstant hielt. 

Auch nach dem Wiederanpfiff war der TSV das spielbestimmende Team. Aus einer starken Deckung heraus, liefen die Hausherren immer wieder schnelle Konter und setzten sich auf 20:12 (39.). ab. Die Gäste waren geschlagen und konnten die Differenz bis zum Schlusspfiff beim Stand von 25:17 auch nicht mehr verringern. Der TSV nimmt dementsprechend satte acht Tore Vorsprung mit in das Rückspiel in zwei Wochen. 

„Damit habe ich so nicht gerechnet, aber die Jungs waren heute extrem kaltschnäuzig und vor allem in der Defensive haben wir einen richtig guten Tag erwischt“, so Pütz, der sich von dem guten Ergebnis aber auch nicht blenden lassen will. „Der BHC wird den Finaleinzug sicher noch nicht abschreiben und wir brauchen in Solingen eine mindestens ebenso gute Leistung über 50 Minuten wie heute“, warnt der Coach seine Spieler vor dem Rückspiel mit gegen den Niederrheinmeister. 

Für den TSV spielten (und trafen):

Koch, Dobiey (TW), von Bülow (7/1), Wulf (6), Bohn, Böckenholt, Seyb, Kasper (alle 3), Hinrichs F., Stolzenberg, Altmeyer, Ostrowki, Werschkull

  

TSV Bayer Dormagen 2 – HSV Bocklemünd 36:21 (16:15) 

Die 2. Mannschaft des TSV Bayer Dormagen setzte sich zum Saisonabschluss im heimischen Sportcenter deutlich mit 36:21 (16:15) gegen den HSV Bocklemünd durch. Damit besiegelte der TSV den Abstieg der Gäste und sicherte sich den dritten Platz in der Abschlusstabelle der Oberliga Mittelrhein. Ein großer Erfolg für das Team von Frederic Rudloff und Joachim Kurth. 

Die erste Hälfte war geprägt von technischen Fehler und fahrigen Aktionen auf beiden Seiten. Keine Mannschaft konnte sich deutlich absetzen. Dabei ging es für beide Teams durchaus noch im etwas: die Gäste hätten mit einem Sieg die Klasse halten können und der TSV wollte sich natürlich nicht mehr vom herausragenden dritten Platz verdrängen lassen und die Punkte im Sportcenter halten. 

Im zweiten Durchlauf machte sich dann die dünne Besetzung des HSV bemerkbar. Der TSV hatte noch mehr Power im Tank und setzte sich Tor um Tor ab. Und das obwohl die Hausherren gleich zwei rote Karten hinnehmen mussten: Aaron Winter sah nach einem unglücklichen Foul glatt Rot und Drew Donlin musste nach drei Zeitstrafen vorzeitig den Weg unter die Dusche antreten. Damit war auch die Bank des TSV nahezu leergefegt, trotzdem dominierten die Mannen von Frederic Rudloff nun das Geschehen. Spätestens nach 45 Minuten hatten die Gäste den Traum vom Klassenerhalt endgültig aufgegeben und der TSV gestaltete das Endergebnis mit 36:21 noch überdeutlich.

„Ich freue mich, dass wir eine überaus erfolgreiche Saison mit einem Erfolgserlebnis beenden konnten. Der dritte Platz ist für uns ein riesiger Erfolg, mit dem ich so nicht gerechnet habe. Häufig konnten wir nur mit wenigen Spielern trainieren und mussten immer wieder in wechselnden Formationen auflaufen. Das hat die Mannschaft in beeindruckender Manier weggesteckt. Jeder Einzelne und wir als Team haben eine tolle Entwicklung durchlaufen“, zog Trainer Frederic Rudloff ein rundum positives Saisonfazit. 

Dritte hält Klasse am letzten Spieltag

Mit einem deutlichen 28:20 (17:12) Auswärtserfolg gegen den TV Jahn Köln-Wahn sicherte die „Dritte“ sich am letzten Spieltag den Klassenerhalt in der 1. Kreisklasse. Das Team von Jens Hentschel und Attila Nagy überzeugte zum Saisonfinale in fremder Halle auf ganzer Linie. „Wir hatten in der Saison mit allerlei Widrigkeiten zu kämpfen, aber am Ende haben wir die Kurve rechtzeitig bekommen und unsere PS auf die Straße gebracht“, lobte der Coach die Einstellung seiner Mannschaft.

Fotos: C-Jugend des TSV (Titel, Quelle: Heinz J. Zaunbrecher), Zweite Mannschaft (Artikel, Quelle: TSV Bayer Dormagen) 

DruckenE-Mail
Autor: Lukas Will

 
 

 

Jetzt Schuhe oder Kleidung bestellen

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen

 

Trainingsplanauskunft

Wer trainiert was wann wo?

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Trainingsbeginn
Trainingsende
Abteilung wählen
Auswählen