TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Dienstag, 04 Februar 2020

Zweite schlägt Derschlag in letzter Sekunde - B-Jugend müht sich gegen den BHC

Zweite schlägt Derschlag in letzter Sekunde - B-Jugend müht sich gegen den BHC

TuS Derschlag - TSV Bayer Dormagen II 27:28 (13:9) 

Revanche geglückt! Die 2. Mannschaft des TSV Bayer Dormagen setzte sich auswärts mit 28:27 (9:13) gegen den TuS Derschlag durch. Das Hinspiel hatten die Dormagener noch mit 28:30 verloren. Durch den Sieg festigt das Team von Frederic Rudloff und Jan Lück Platz Drei in der Oberliga Mittelrhein. 

Erneut konnte Trainer Jan Lück nur auf einen dünnen Kader zurückgreifen. Mit der roten Karte gegen Wael Ben Youssef wurde der Coach schon recht früh einer weiteren Option beraubt und trotzdem zeigte der TSV vor allem in der Abwehr eine engagierte Leistung. „Wir sind zwar im Angriff nicht gut ins Spiel gekommen, aber die Defensive stand von Beginn an richtig gut“, kommentierte Lück die erste Halbzeit, in der sich seine Jungs das Leben selbst schwer machten, im Angriff zahlreiche Chancen liegenließen und folgerichtig ins Hintertreffen gerieten. Zur Pause betrug der Vorsprung der Hausherren vier Tore (13:9). 

Nach dem Wiederanpfiff kämpften sich die Gäste Tor um Tor an den TuS heran und glichen in der 53. Minute zum ersten Mal aus (23:23). Der TSV machte nun weniger Fehler und es entwickelte sich eine packende Schlussphase. Die Gäste blockten den letzten Angriff der Hausherren und nahmen sechs Sekunden vor dem Abpfiff eine Auszeit, um den siebten Feldspieler zu bringen. „Wir wollten unbedingt zwei Punkte und sind deswegen volles Risiko gegangen“, so Lück. Der Mut des TSV wurde belohnt: Sebastian Zeyen, der bereits zuvor als kluger Spielregisseur auffiel, fand Kreisläufer Antoine Baup, der den Ball mit dem Schlusspfiff im Kasten des TuS Derschlag versenkte und die einzige TSV-Führung – gleichbedeutend mit dem Sieg – erzielte. 

„Wenn man das ganze Spiel einem Rückstand hinterherläuft und dann mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer erzielt, ist natürlich auch immer etwas Glück dabei. Aber die Jungs wollten es heute ein bisschen mehr, als Derschlag. Die Einstellung hat einfach gestimmt, unsere Deckung hat gehalten und wir haben uns diese zwei Punkte wirklich erkämpft“, freute sich der Coach über die geglückte Revanche gegen den Tabellenfünften.

Für den TSV spielten (und trafen):

Vieker, Dahmen (TW), Discher (8/5), Baup, Kinanah, Zeyen S., Hampel (je 4), Hüfken (2), Minten, Braun (je 1), Hensing, Winter, Ben Youssef

 

Bergischer HC - TSV Bayer Dormagen mB 27:32 (12:15) 

Auswärtssieg für die B-Jugend des TSV Bayer Dormagen. Das Team von David Röhrig setzte sich beim Tabellenachten Bergischer HC mit 32:27 (15:12) durch, tat sich dabei aber schwer. 

Die Hausherren starteten gut in die Partie und stellen den Tabellenführer aus Dormagen durch ihre körperlich starke Defensive von Beginn an vor Herausforderungen, mit denen die Jungs von Trainer David Röhrig sich über weite Strecken schwertaten. „Der BHC ist mit viel Schwung ins Spiel gestartet, da sind wir etwas überrascht worden“, so Röhrig. Trotzdem gelang es den Gästen sich bis zur Pause einen kleinen Vorsprung (15:12) zu erarbeiten. 

Nach der Pause wollte der TSV den Sack möglichst schnell zu machen, musste zunächst aber einen drei Tore Lauf der Hausherren verdauen, der den BHC wieder auf 20:21 heranbrachte. „Zum Glück haben wir uns davon nicht beeindrucken lassen. Mit Ben Wollert hatten wir einen starken Rückhalt im Tor und im Angriff haben wir in dieser Phase viele richtige Entscheidungen getroffen, sodass wir uns schnell wieder absetzen konnten“, erklärte Röhrig. Am Ende war der Widerstand der starken Hausherren gebrochen und der TSV entführte mit einem 32:27 Erfolg zwei hart erarbeitete Punkte aus dem Bergischen.

Für den TSV spielten (und trafen):

Ludorf, Wollert (TW), Rehfus L. (13/3), Fürnkranz (9), Böckenholt (3), Wulf, Kriescher (je 2), Kasper, Ostrowki, Szabo (je 1), Speth

Foto: Sebastian Zeyen, Quelle: TSV Bayer Dormagen/Heinz J. Zaunbrecher

DruckenE-Mail
Autor: Lukas Will

 

Jetzt Schuhe oder Kleidung bestellen

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen

 

Trainingsplanauskunft

Wer trainiert was wann wo?

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Trainingsbeginn
Trainingsende
Abteilung wählen
Auswählen