TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Montag, 24 Oktober 2011

U-23 des TSV Bayer Dormagen festigt zweiten Tabellenplatz

U-23 des TSV Bayer Dormagen festigt zweiten Tabellenplatz

........  Bis auf 8:4 (13.) konnte der TuS sich absetzen, bevor der TSV-Express ins Rollen kam. In der 20. Minute glichen die Hausherren durch Alexander Kübler, der am Abend zuvor noch für die Zweitligamannschaft des DHC Rheinland auf dem Feld stand, zum 9:9 aus und hatten die Partie nun im Griff. Bis zur Pause konnte sich der TSV einen 17:14 Vorsprung erarbeiten. „Wir haben etwas gebraucht, um ins Spiel zu kommen. Ich bin froh, dass wir die Kurve bereits Mitte der ersten Hälfte bekommen haben“, kommentierte Trainer Walter Haase.

Nach dem Wiederanpfiff blieb der Vorsprung der Hausherren zunächst konstant, bevor sie sich in der 41. Minute auf 28:21 absetzen konnten. „Das war unsere stärkste Phase, leider haben wir es in den Minuten danach verpasst, den Sack endgültig zu zu machen“, erklärte Haase. Seine Schützlinge ließen die Gäste nämlich noch einmal ins Spiel kommen. Bis zur 52. Minute war der TSV-Vorsprung auf 31:29 geschmolzen. Erst vier Treffer der Hausherren in Folge brachten die endgültige Entscheidung. Ein bärenstarker Alexander Kübler, am Ende mit 10 Treffern erfolgreichster Schütze des TSV, traf in der 58. Minute zum 36:31 und sicherte den Heimsieg der U23.

Für den TSV spielten (und trafen): 

Broy, Schmidt (beide Tor), Kübler (10), Pusch (8), Bauer (7), Österwind (7/2), Linnemannstöns (3), Hensing (2), Lübke (1), Rudloff, Stüsgen, Jäckel, Jahn, Kilx


Bittere Niederlage für die A-1 Jgd des TSV:

Das Mahé-Team musste sich den Gästen der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen nach 60 Minuten mit 32:35 geschlagen geben.  Die HSG, bis dato nur mit einem Sieg aus vier Spielen, legte los wie die Feuerwehr und führte bereits nach 14 Minuten 8:2 (!). Pascal Mahé reagierte und nahm bereits in dieser frühen Phase eine Auszeit. Doch auch diese löste die Schockstarre, in der sich seine Schützlinge befanden, nicht. Der TSV haderte zu viel mit sich selbst und seinen vergebenen Chancen und erging sich im Angriff zu häufig in uneffektiven Einzelaktionen. Kurzfristig konnten die Bayer-Jungs auf 6:9 verkürzen, doch die Gäste setzten sich bis zum Pausenpfiff erneut auf 15:7 ab.

Auch nach der Pause sahen die Hausherren teilnahmslos zu, wie die Gäste das Spiel diktierten. Die HSG hielt den Vorsprung konstant und auch etliche taktische Finessen von Mahé (Manndeckung, 5+1) blieben ohne sichtbaren Erfolg. Die Gäste hatten mehr Biss und präsentierten sich als geschlossene Mannschaft, die besonders in der Deckung ein starkes Bild abgab. Dem TSV hingegen fiel gegen dieses Abwehrbollwerk mit starken Torhütern im Rücken nur wenig ein.

In der Schlussphase konnten die Dormagener dann mit ihrer Manndeckung doch noch einige Bälle erobern und in einfache Tore ummünzen. Die Messe war zu diesem Zeitpunkt jedoch längst gelesen und so war der Treffer zum 32:35 Endstand von Loic Beckers nicht mehr als Ergebniskosmetik.

„Mit so einer Leistung kann ich natürlich nicht zufrieden sein. Wir werden darüber sprechen und die Fehler im Training aufarbeiten“, versprach Trainer Pascal Mahé.

Für den TSV spielten (und trafen):

Herrmann, Hombrecher (beide Tor), Jäckel (12/3), Preuss (6), Ernst, Beckers (beide 4), Jacoby, Hampel (beide 3), Feindt, Häuslein, Elmer


Die B-1 Jgd des TSV siegt souverän.

Die B1-Jugend des TSV setzte sich nach der Niederlage gegen den VfL Gummersbach am vergangenen Wochenende an diesem Samstag mit 41:18 (18:11) im Auswärtsspiel gegen den TV Strombach durch.

Trainer Jörg Bohrmann konnte nur auf sechs Feldspieler zurückgreifen und schenkte, aufgrund der vielen krankheitsbedingten Ausfällen, den B2-Spielern Wolters und Eugler das Vertrauen. "Die erste Hälfte gestaltete sich etwas mühsam, davon zeugt auch das relativ knappe Halbzeitergebnis", erklärte Bohrmann, der mit dem Auftreten seiner Jungs dennoch zufrieden war.
In der zweiten Hälfte legte der TSV dann noch einmal einen Zahn zu und ließ insgesamt nur noch sieben Gegentore zu. "Natürlich ist Strombach nicht der Gegner, an dem wir uns messen müssen. Trotzdem bin ich mit dem Engagement der Jungs sehr zufrieden gewesen, wir haben konsequent unser Spiel gespielt und zwei wichtige Punkte geholt", resümierte Bohrmann.

Nach der Niederlage am vergangenen Wochenende ist der TSV damit wieder in der Spur und kämpft auch weiter um den ersten Platz in der Tabelle der Oberliga Mittelrhein.

DruckenE-Mail
Autor: Will / Lisson

Trainingsplanauskunft

Wer trainiert was wann wo?

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Trainingsbeginn
Trainingsende
Abteilung wählen
Auswählen

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen