TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Samstag, 20 April 2013

TSV feiert gelungene Revanche gegen den Leichlinger TV

TSV feiert gelungene Revanche gegen den Leichlinger TV

Nach zwei Niederlagen in dieser Saison ließ der TSV Bayer Dormagen dem Leichlinger TV am Abend keine Chance und gewann souverän vor 1203 Zuschauern mit 35:28 (18:12). Erfolgreichster Werfer war einmal mehr Simon Ernst (Foto) mit 12 Treffern. Während Gäste-Trainer Frank Lorenzet mit der Leistung seines Teams überhaupt nicht zufrieden war, gratulierte Dormagens Coach Jörg Bohrmann seinen Spielern zur geglückten Revanche gegen den bisherigen Tabellenführer. Der TSV ist nun punktgleich mit Edewecht und Leichlingen in der Tabelle der 3. Liga West ganz vorne, rangiert aber aufgrund des direkten Vergleichs auf dem dritten Platz. Foto: Heinz Zaunbrecher

„Wir wollen Leichlingen ein wenig kitzeln“, hatte Jörg Bohrmann beim Wirtschaftsempfang von Stadt und TSV kurz vor dem Spiel erklärt. Heraus kam eine geballte Ladung Spielwitz, gepaart mit einer Energieleistung in der Abwehr und zumeist konsequenten Abschlüssen der Offensive. „Wir hatten uns viel vorgenommen. Die Mannschaft hat die Absprachen hervorragend umgesetzt“, war der Trainer vom Auftritt seiner 14 eingesetzten Akteure begeistert. Von Beginn an dominierte der TSV, der erstmals in der 11. Minute mit vier Toren (8:4) vorne lag. Auch vom kurzen Aufbäumen der Gäste ließen die Dormagener sich nicht irritieren: Beim Stande von 11:10 nahm Bohrmann die Auszeit, der fünf Treffer und die 16:10-Führung folgten. Den Schlusspunkt der ersten Hälfte setzte Simon Ernst, der sich mit seinen insgesamt 12 Toren auf den dritten Platz der Torschützenliste vorschob.

Weil auch Dominik Formella wie schon in den letzten Spielen ein starker Rückhalt war und mit 13 abgewehrten Bällen auftrumpfte, baute der TSV den Vorsprung nach dem Seitenwechsel weiter bis zum 28:19 in der 46. Minute aus. Das war deutlich mehr, um letztlich den direkten Vergleich nach der 33:38-Niederlage in Leichlingen zu gewinnen. Doch damit hatte der LTV sich noch nicht abgefunden. Mit vier Toren in Folge kamen die Rechtsrheinischen vier Minuten später bis auf 28:23 heran – ehe der TSV sich erneut bis auf 33:24 absetzte. Das war genug, um die kritische Phase kurz vor dem Abpfiff zu überstehen: Nach der Zeitstrafe gegen Simon Ernst wurde zusätzlich die Dormagener Bank wegen eines bösen Blicks von Co-Trainer Joachim Kurth mit zwei Minuten bestraft. Doch die vier auf dem Feld verbliebenen TSV-Spieler kämpften für die anderen mit.

Im Kampf um den Meistertitel der 3. Liga West haben nun Edewecht und Dormagen die besten Chancen, da beide Teams den direkten Vergleich mit Leichlingen gewonnen haben. So könnte es am 11. Mai zu einem echten „Finale“ kommen, wenn der TSV beim VfL Edewecht antritt. Doch so weit will Jörg Bohrmann noch gar nicht schauen: „Wir stehen am Sonntag in Uerdingen (Anpfiff um 16 Uhr im Sportpark Bayer Uerdingen, Löschenhofweg) vor einer sehr schweren Aufgabe,  auf die wir uns in dieser Woche intensiv vorbereiten.“ Und dann kommt es auch noch zum letzten Heimspiel am 4. Mai, 19 Uhr, gegen den Wilhelmshavener HV.

TSV Bayer Dormagen – Leichlinger TV 35:28 (18:12)
Dormagen: Formella, Mainka (ab 56. und bei einem 7m); Ernst (12/1), Damm (1), Genz (1/1), Plaz (3), Linnemannstöns, Pusch, Breuer (3/3), Rudloff (1), Preuss (1), Doetsch (1), Kübler (5), Marquardt (7).
Leichlingen: Aumann, Knopp (24.-30., ab 51.); Loschinski (1), Giela (2), Janssen, Menzlaff, Lajnef (n.e.); Aschenbroich (7), Reinarz (5/4), Jansen (4/1), Munkel (2), Pallach (3), Born (3), Kreckler (1).
Schiedsrichter: Brodbeck/Reich.
Zuschauer: 1203.
Zeitstrafen: 10:10 Minuten.
Siebenmeter: 7/5:6/5 (Breuer und Ernst scheitern an Aumann – Formella hält gegen Reinarz).
Spielfilm: 3:1 (4.), 6:3 (9.), 8:4 (11.), 10:9 (20.), 11:10 (21.), 16:10 (25.), 18:12 – 20:12 (32.), 20:14 (38.), 26:18 (45.), 28:20 (47.), 28:23 (50.), 31:23 (53.), 33:24 (55.), 35:26, 35:28.

DruckenE-Mail
Autor: Detlev Zenk

Trainingsplanauskunft

Wer trainiert was wann wo?

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Trainingsbeginn
Trainingsende
Abteilung wählen
Auswählen

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen

 

Vernetz dich mit uns

Die Facebookseite des TSV Bayer Dormagen Der Flickr Account des TSV Bayer Dormagen rss mail