TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Montag, 18 November 2013

TSV-Herren wahren ihren Heimnimbus, Damen gewinnen in Salchendorf

TSV-Herren wahren ihren Heimnimbus, Damen gewinnen in Salchendorf

Die Erfolgsgeschichte am heimischen Höhenberg geht für die Oberliga-Volleyballer des TSV Bayer Dormagen weiter. Gegen die Stolberger TG landete das Team von Trainer Guido Krause einen 3:1- Erfolg (23:25, 25:19, 25:18, 25:17) und wahrt damit seine weiße Heim-Weste. „Abgesehen vom ersten Satz, in dem wir uns eine Aufschlagserie eingefangen haben, waren wir dem Gegner in allen Durchgängen überlegen – das zeigen auch die deutlichen Satzergebnisse“, sagte Krause, der den Schlüssel zum Erfolg in der eigenen Aufschlagstärke sah: „Wir haben sehr druckvoll aufgeschlagen und damit die Stolberger in der Annahme zu Fehlern gezwungen – und die kamen fast immer zum Satzende hin.“

Ein Sonderlob verteilte Krause an Neu-Steller Jakub Wojas, der den erkrankten Stammzuspieler Reimar Sander ersetzte, und an Lars Müller, der das Bruderduell gegen seinen großen Bruder Robin auf Seiten der Stolberger TG klar für sich entschied: „Er wollte unbedingt ein gutes Spiel zeigen – und das ist ihm auch eindrucksvoll gelungen“, resümierte Krause. Durch den neuerlichen Erfolg festigen die Dormagener ihren zweiten Tabellenplatz und treffen am Samstag, 23. November, ab 17 Uhr, am heimischen Höhenberg auf den TuB Bocholt II. „Das ist dann das dritte Mal in Folge, dass wir auf einen Tabellendritten treffen“, sagt der TSV-Coach schmunzelnd, „zweimal haben wir bereits gewonnen – von uns aus kann die Serie auch im dritten Anlauf Bestand haben.“

 

Oberliga-Damen gewinnen in Salchendorf
Auf einen erwartet unbequemen Gegner trafen die Damen des TSV Bayer Dormagen am Samstagnachmittag im Siegerland. Nach schlechtem Beginn und Satzverlust in Durchgang eins konnte sich das Team von Trainer Peter Fischer steigern und letztlich einen ungefährdeten 3:1 (22:25, 25:22, 25:23, 25:17) Sieg einfahren. "Anfang des ersten Satzes hatten wir Probleme mit der gegnerischen Mittelangreiferin. Erst als wir unser Spiel taktisch daraufhin umgestellt haben, bekamen wir Salchendorf in den Griff," so der Dormagener Coach. "Das war heute ein Arbeitssieg, aber auch die müssen manchmal her". Fischer wollte nach dem Spiel keine seiner Spielerinnen herausheben, "keine hatte einen überragenden Tag, es hat aber auch keine meiner Mädels schlecht gespielt. Gefreut hat mich unsere Annahme- und Abwehrleistung, die heute wirklich von allen solide war." Da Abwehrspezialistin Conny Ritterbach und Hauptannahmespielerin Steffi Hochschon fehlten, hatten die Bayerdamen im Training verstärkt die Defensive trainiert.

Nach fünf Spieltagen liegen die Damen des TSV nun mit 11 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Am Samstag gibt es nun nach zwei Auswärtsspielen in Folge wieder ein Heimspiel. Um 20 Uhr gastiert die Spielgemeinschaft SV Werth/TuB Bocholt, momentan mit einem Punkt Rückstand Tabellenvierter, am Dormagener Höhenberg.

DruckenE-Mail
Autor: Susanne Lupp

Trainingsplanauskunft

Wer trainiert was wann wo?

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Trainingsbeginn
Trainingsende
Abteilung wählen
Auswählen

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen

 

Vernetz dich mit uns

Die Facebookseite des TSV Bayer Dormagen Der Flickr Account des TSV Bayer Dormagen rss mail