TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Donnerstag, 06 Februar 2014

Düsseldorf "ohne jeglichen Druck"

Düsseldorf "ohne jeglichen Druck"

Begegnungen zwischen den beiden Nachbarn Dormagen und Düsseldorf haben immer eine besondere Eigendynamik. Im Hinspiel tat sich der TSV Bayer sehr schwer, brachte aber letztlich beide Punkte beim 27:24 mit nach Hause. Der Tabellenführer der 3. Liga West ist am kommenden Samstag, 8. Februar, 19 Uhr, Favorit im TSV Sportcenter. Doch das gesamte Team weiß, dass es sich keine Leichtfertigkeiten leisten kann. Denn ART Düsseldorf "kann ohne jeglichen Druck antreten", sagt Trainer Jens Sieberger. Das erklärte Ziel der Gäste: "Wir wollen uns so teuer wie möglich verkaufen."

Dazu gehört auch die Aufgabe, "Dormagen so lange wie möglich zu ärgern." Jörg Bohrmann geht deshalb auch keinesfalls von einem Selbstläufer aus, auch wenn der TSV zuletzt 40 Tore in Korschenbroich erzielte und aufgrund einer herausragenden Deckungsarbeit lediglich 21 Treffer kassierte. Der Coach weiß schließlich, dass sich Düsseldorf mit allen Mitteln gegen den Abstieg wehrt und weitere Spieler verpflichtete. So wird sich das Fehlen von Linksaußen Björn Thanscheidt nur bedingt bemerkbar machen. Mit dem neuen Spieler Aljosha Akuinor hat ART nämlich eine Alternative zur Verfügung, der in den letzten beiden Spielen zusammen zehn Tore erzielte.

Vor dem Abschlusstraining am Freitag geht Bohrmann davon aus, das der Kader auflaufen kann, der in Korschenbroich für Furore sorgte. Eine starke Leistung wollen die Gastgeber schon aufgrund des "Spieltags der Bürgerstiftung" zeigen. "Ich finde es sehr gut, dass eine solch bedeutende Organisation sich hier im Sportcenter präsentiert und damit auch den Handball in den Fokus rückt", hofft er darauf, dass "der Funke überspringt und wir auch in den kommenden Spielen möglichst viele der Männer und Frauen im Sportcenter sehen, für die Handball im Sportcenter bislang noch keine ständige Anlaufadresse ist."

Im Rahmen der Kommunenaktion haben Handballfans aus Korschenbroich, Kaarst und Meerbusch freien Eintritt. Im Februar finden zwei weitere Heimspiele statt: Am Samstag, 22. Februar, 19 Uhr, gegen Eintracht Hagen und am Mittwoch, 26. Februar, 20.15 Uhr, gegen den Neusser HV.

Das Foto zeigt Simon Ernst, der von gleich drei Düsseldorfern in die Zange genommen wird, Foto: Heinz Zaunbrecher

DruckenE-Mail
Autor: Detlev Zenk

Trainingsplanauskunft

Wer trainiert was wann wo?

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Trainingsbeginn
Trainingsende
Abteilung wählen
Auswählen

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen

 

Vernetz dich mit uns

Die Facebookseite des TSV Bayer Dormagen Der Flickr Account des TSV Bayer Dormagen rss mail