TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Montag, 19 Mai 2014

Kreismeisterschaften U18/U20: Jennifer Montag und Caroline Völker holen je drei Titel

Kreismeisterschaften U18/U20: Jennifer Montag und Caroline Völker holen je drei Titel

... Stefan Früh konnte mit der Sonne um die Wette strahlen. Seine Schützlinge machten in allen angetretenen Disziplinen eine gute Figur und wussten sich in Szene zu setzen. Leistungen des Tages waren dabei die hervorragenden 47,44 Sekunden der rein Dormagener 4x100 Meter Staffel der weiblichen Jugend U20 in der Besetzung Carolin Völker, Jennifer Montag, Michelle Hering und Lea Philipps. Der Kreismeistertitel war reine Formsache.

Drei der vier Jungen Damen traten in der Altersklasse U18 auch im Einzelsprint über die 100 Meter an – und auch hier waren die Positionen auf dem Treppchen schnell an den TSV Bayer Dormagen vergeben: Jennifer Montag bestätigte ihre tolle Form und lief erneut eine bärenstarke Zeit von 12,08 Sekunden, gefolgt von Vereinskameradin Michelle Hering, die ebenfalls sehr gute 12,29 Sekunden lief. Den Bronzeplatz sicherte sich Lea Philipps, die 12,43 Sekunden lief. Alle drei haben sich damit auch für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert.

Jennifer Montag gewann anschließend auch die Weitsprungkonkurrenz und sicherte sich ihren dritten Titel mit 5,49 Metern, während sich Michelle Hering über die 100 Meter Hürden den Titel sicherte. Die Uhr blieb bei 15,02 Sekunden stehen.

Während Leonie Neef die Hochsprungkonkurrenz ihre Altersklasse U18 mit 1,58 Metern gewann, reichten Schwester Leonie in der Altersklasse U20 bereits 1,55 Meter zum Titel.

Mit zwei neuen persönlichen Bestleistungen kam U20-Athletin Caroline Völker nach Hause. In 12,73 Sekunden verbesserte sie ihren erst 3 Tage alten Hausrekord über die 100 Meter Sprintstrecke und schrammte in 15,29 Sekunden bei den 100 Meter Hürden nur 9 Hundertstel an der Deutschen Einzelnorm für die Deutschen Meisterschaften vorbei. Beide Zeiten bedeuteten für Völker auch jeweils auch den Titel.

Auch Peter Kassubeks U18-Werfer waren in Duisburg am Start. Lars Thomaskamp erreichte zwei Vizemeister-Titel, im Diskuswurf mit neuer persönliche Bestleistung von 35,85 Metern, mit der Kugel in einer Weite von 13,05 Meter. Im Speerwurf belegte Marco Pallmann, der erst seit zwei Jahren diesen Sport betreibt mit 50,05 Metern den Vizerang vor Alexander Bartolomey, dem ein Wurf auf 49,03 Meter gelang für beide waren die Weiten neue Bestleistungen. Vizemeisterin wurde auch Melina Beyerlein gegen stärker eingeschätzte Konkurrenz; fast alle von Melinas sechs Würfen lagen über ihrem alten persönlichen Rekord von 37 Metern. Am Ende hatte sie als Beste Weite 40,31 Meter zu Buche stehen.

Nachdem die Spinrath Zwillinge vergangenen Mittwoch in Dortmund die Qualifikationsnorm für die Deutschen Juniorenmeisterschaften knapp verpasst hatten, wollten sie diese im 800 Meter Lauf der Männer hier in Duisburg unterbieten.

Julian bestimmte vom Start weg das Renngeschehen, um quasi auf der Ziellinie von seinem Bruder Fabian noch überholt zu werden. Für beide war es eine Punktlandung im Hundertstelbereich. Denn die Zeiten von 1:53,97 und 1:54,00 Minuten bedeuten exakt die Normerfüllung für die Deutschen Juniorenmeisterschaften und nebenbei Kreismeister und Vizetitel.

Doch Trainer Willi Jungbluth hatte noch mehr Grund zur Freude an diesem Tag, denn ein ausgezeichnetes Rennen zeigte Susan Robb im Lauf der Frauen über die gleiche Strecke. Als es auf die letzten 250m ging, zeigte sie durch einen lang gezogenen Endspurt ihren Konkurrentinnen die Fersen. Die Zeit von 2:16,66 Minuten reichten ebenfalls zur Normerfüllung und zum Titel. Mara Stockhausen wurde im U18-Lauf über 800m in der neuen persönlichen Bestzeit von 2:27,14 Minuten gute Zweite.

Einen Doppelsieg gab für zwei U18- TSV Läufer im Lauf der männlichen Jugend A und B über 1500 Meter. Nach einem spannenden Rennen siegte schließlich Simon Schophaus  in der Zeit von 4:21,55 Minuten knapp vor seinem Vereinskameraden Joshua Nisius, der 4:22,33 Minuten benötigte. Für beide bedeuten die erzielten Ergebnisse neue persönliche Bestzeiten.

In der Altersklasse der Frauen schließlich gewann Felicitas Merker, die für Deutschland bei den Welt-Gehörlosenspielen gestartet ist, Bronze im 100 Meter Sprint mit 13,75 Sekunden. Im Weitsprung reichte es für sie mit 4,51 Metern zu Platz 2, ebenso wie im Diskuswurf (33,14 Meter, persönliche Bestleistung).

Für weitere Titel sorgten Christina Krebs, Lena Rademacher, Jasper Fischer, Charbin Kleemann und die U18-4x100 Meter Staffel.

Foto: Jennifer Montag vom TSV Bayer Dormagen gewann 3 Kreismeistertitel und ist Deutsche Spitze

DruckenE-Mail
Autor: Wölm / Lupp

Trainingsplanauskunft

Wer trainiert was wann wo?

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Trainingsbeginn
Trainingsende
Abteilung wählen
Auswählen

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen