TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Sonntag, 25 September 2016

Siege für Zweite, B- und C-Jugend

Siege für Zweite, B- und C-Jugend

TV Strombach - TSV Bayer Dormagen II 21:28 (10:12)

Die Zweite Mannschaft des TSV Bayer Dormagen feierte am Wochenende ihren ersten Saisonsieg. Nach dem Unentschieden gegen Derschlag in der Vorwoche, gelang den Mannen von Frederic Rudloff und Joachim Kurth nun ein deutlicher 28:21 (12:10) Auswärtserfolg beim TV Strombach.

Die Gäste aus Dormagen konnten sich zunächst auf 8:4 (15.) absetzen. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte verkürzte der TV Strombach allerdings wieder und glich in der 27. Minute zum 10:10 aus. Treffer von Robin Doetsch und Frederic Rudloff brachten den TSV bis zum Pausenpfiff wieder hauchdünn mit 12:10 in Front.

In der zweiten Hälfte sorgte das 18:13 von Jonas Dallmann, der mit sechs Toren erfolgreichster Werfer der Zweiten war, in der 47. Minute für die Vorentscheidung. Der TSV ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und hielt die Hausherren auf Distanz. Bis zum Abpfiff konnte das Rudloff-Team den Vorsprung sogar noch auf 28:21 ausbauen und so den ersten doppelten Punkterfolg der neuen Saison perfekt machen.

Ich bin selten zu 100 Prozent zufrieden, aber heute fehlen wirklich nur ein paar Prozent“, lobte Trainer Frederic Rudloff sein Team. „Die Jungs haben sich ab der ersten Minute gegenseitig unterstützt und gepusht. Jonas Dallmann hat in der zweiten Hälfte neuen Schwung reingebracht und wichtige Tore erzielt. Insgesamt war das aber vor allem eine tolle Mannschaftsleistung.“

Für den TSV spielten (und trafen):

Broy, Hottgenroth (TW), Dallmann (6), Linnemannstöns (5/3), Pyszora, Doetsch (beide 4), Eugler (3), Pusch, Rudloff (je 2), Hensing, Ben Youssef (je 1), Minten, Bohrmann, Lucaßen

HC Wölfe Nordrhein - TSV Bayer Dormagen mB1 19:24 (10:14)

Die B-Jugend des TSV Bayer Dormagen bleibt erfolgreich. Das Team von David Röhrig setzte sich bei den Wölfen Nordrhein mit 24:19 (14:10) durch.

Die Zuschauer sahen zunächst eine ausgeglichene Partie, die bis zur 16. Minute beim Spielstand von 8:8 völlig offen war. In der Folgezeit konnten die Gäste aus Dormagen sich mit vier Treffern in Folge allerdings auf 12:8 absetzen. „In dieser Phase hat unser Torhüter Cornelius Dahmen einige Bälle gehalten, die wir im Angriff in Tore ummünzen konnten“, erklärte Trainer David Röhrig. Mit vier Toren Vorsprung gingen die Bayer-Jungs dann auch in die Pause (14:10).

Auch im zweiten Durchlaufen blieben die Hausherren der erwartet unangenehme Gegner für die Schützlinge von Trainer David Röhrig. „Die Wölfe haben nie aufgesteckt und uns über die gesamte Spielzeit Paroli geboten.“ Seine Jungs ließen trotzdem nichts mehr anbrennen und hielten den Vorsprung in den zweiten 25 Minuten konstant, sodass der TSV am Ende einen 24:19 Auswärtserfolg und die Punkte fünf und sechs der jungen Saison feiern konnte.

Wir hatten heute im Tor einen starken Rückhalt. Hinzu kam das Saison-Debüt von Fynn Johannmeyer, der sehr gut verteidigt hat. Das waren sicher zwei wichtige Erfolgsfaktoren in einem sonst wirklich zähem Spiel“, resümierte der Coach.

Für den TSV spielten (und trafen): Dahmen, Wolters (TW), Mircic (5), Braun (4/1), Köster (3), Kauwetter (3/2), Kothe, Reimer, Neven (alle 2), Mast (2/1), Johannmeyer (1), Mayer, Lindner

TSV Bayer Dormagen mC1 – HSV Bockeroth 42:22 (18:8)

Die C-Jugend des TSV Bayer Dormagen setzte sich im heimischen Sportcenter deutlich mit 42:22 (18:8) gegen den HSV Bockeroth durch.

Das Team von Trainer Peer Pütz brauchte einige Minuten, um die Führung der Partie zu übernehmen. Dank einer starken Deckungsleistung setzten sich die Hausherren aber Mitte der ersten Hälfte auf bis zu 12:3 ab und gingen mit einem klaren 18:8 Vorsprung in die Pause. „In der ersten Halbzeit haben wir wirklich gut verteidigt und uns damit viele einfache Tore ermöglicht“, lobte der Coach.

Im zweiten Durchgang blieb der TSV in Torlaune und zog Treffer um Treffer davon. „In der Abwehr haben wir da etwas nachgelassen, was aber nicht weiter ins Gewicht viel, da wir vorne effektiv geblieben sind“, so Pütz, dessen Team sich am Ende auch in der Höhe verdient mit 42:22 (18:8) gegen die Gäste aus Bockeroth durchsetzte.

Für den TSV spielten (und trafen): Dallmann, Krautstein (TW), Rehfus (11/2), Blum (8/1), Weikl (7), Schmitz (5), Hinrichs (4), Neubauer (3), Sjölund (2), Bahn, Hoffmann (je 1), Leitz

DruckenE-Mail
Autor: Lukas Will

Trainingsplanauskunft

Wer trainiert was wann wo?

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Trainingsbeginn
Trainingsende
Abteilung wählen
Auswählen

 

Jetzt Schuhe oder Kleidung bestellen

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen