TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Montag, 23 Januar 2017

Alte Herren des TSV schaffen Überraschung

Alte Herren des TSV schaffen Überraschung

Samstag, 21. Januar 2017, 17:30 Uhr, es ist geschafft. Endlich können die Alten Herren des TSV wieder den "Pott" in die Höhe halten.

Nach zwei hochdramatischen Spielen, im Halbfinale und Finale, hieß der Sieger des 57. Alten Herren Turnieres des TSV Bayer Dormagen, gleichfalls TSV Bayer Dormagen.

In der Vorrunde erreichte der TSV mit einem Sieg gegen Rheinwacht Stürzelberg (2:0), einem Remis (0:0) gegen den TuS Germania aus Hackenbroich und einer knappen 0:1 Niederlage gegen die Sportsfreunde vom RS Horrem Platz zwei in der Tabelle und musste gegen den Tabellenführer der Gruppe A, der SG Frimmersdorf Neurath ran.

Beide Torhüter und deren Abwehrreihen hielten "den Laden dicht" und so kam es, wie es hat kommen müssen, das 9Meter Schießen sollte die Entscheidung bringen.

Dieses ging knapp mit 2:1 an den TSV, sodass man sich seit langer, langer Zeit mal wieder im Finale eines Hallenturnieres befand.

Dort traf man zur erneuten Partie auf den RS Horrem, der wider rum sich im Halbfinale im 9Meter Schießen gegen den FC Straberg/Delhoven durchsetzte.

Auf beiden Seiten konnten die Torhüter ihren Kasten sauber halten, zum einen war da Wolfgang "Wolle" Vorgert, der das ein oder andere Mal den Siegtreffer für den TSV vereitelte.

Auf der anderen Seite, "die Katze" vom Höhenberg, Markus Nowak, der den verletzen Stammkeeper Sascha Möller mehr als hervorragend vertrat und am Ende zum Matchwinner avancierte, denn er hielt durch mehrere Paraden im 9Meter Schießen, aber auch zuvor, den TSV im Spiel und so siegte der TSV am Ende etwas glücklich mit 6:5.

Der Schlüssel zum Erfolg, an diesem Tag, war sicherlich die Tatsache, dass ein jeder (auf und neben dem Platz!!!) sich in den Dienst der Sache stellte und sein eigenes Ego mal hinten an stellte.

Entsprechend ausgelassen ging es im Anschluss des Finale bei der anschließenden Siegerehrung zu, die Cheforganisator Peter Fassbender in gewohnt souveräner Manier durchführte.

Ein großes Lob noch an die Helferinnen und Helfer, die gekonnt und charmant die kulinarischen Leckereien an den Mann bzw. Frau brachten, sowie an Bruno Mehl, der in Zusammenarbeit mit Markus Nowak, die Turnierleitung übernahm.

Der "Katze vom Höhenberg" , Markus Nowak, nochmals "Danke" für die Soundmaschine, welche für entsprechende Stimmung auf und neben dem Platz sorgte !!!

Auch dem Mann an der Kasse, Christoph Schneider, sowie v.g. Cheforganisator, Peter Fassbender gilt es ein Sonderlob auszusprechen.

Erwähnenswert auch die tolle Leistung der beiden Schiedsrichter, denen es aber auch recht einfach gemacht wurde, von den teilnehmenden Mannschaften, die gezeigt haben, dass man auch schönen Hallenfußball präsentieren kann, ohne übertriebenen Ehrgeiz.

         
           
           
           
           
           
           

 

 

 

DruckenE-Mail
Autor: Detlev Grützmacher
Spiele der Woche:      
Montag, 03.12.2018      
E2-Junioren  - RS Horrem    8:0    
VFR Büttgen 2 - E4-Junioren    2:1    
       
Donnerstag, 06:12.2018      
SG Frimmersd. - C-Junioren     17:0    
             Kreispokal      
1.FC GV Süd - I. Senioren     4:1    
       
       
       
       
       

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen