TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Montag, 08 Mai 2017

Basketball: U16 und U18 trotz Niederlagen mit gutem Saisonabschluss

Basketball: U16 und U18 trotz Niederlagen mit gutem Saisonabschluss

U18 (WBV Jugendregionalliga)

Etwas besser hätte das Werksduell gegen Leverkusen schon laufen können. Drei Viertel lag man vorne. Im ersten Viertel lag Dormagen schon 4:10 zurück. Dank Julian, Adnan und einem Buzzerbeater von Umut führte man nach zehn Minuten 16:12. Im zweiten Viertel schaffte es Dormagen neun Punkte zwischen sich und Leverkusen zu legen. Dennoch holte das Heimteam bis zur Halbzeitpause wieder auf zwei Punkte auf. Auch in Abschnitt Drei hatte Dormagen die Werksbrüder ganz gut im Griff. Aber immer wieder erlaubte man sich Ballverluste und verlor die Reboundduelle. Zudem traf Leverkusen in diesem Abschnitt fünf Dreipunkte Würfe. Ganz bitter wurde es dann in den letzten zehn Minuten. Ballverlust reihte sich an Ballverlust. Dormagen schaffte nur ganze sechs Zähler. Und wenn man dann schon kein Glück hat kommt auch noch Pech dazu. Sekunden vor Schluss unterbrachen die Schiedsrichter einen Angriff von Dormagen zum Vorteil für Leverkusen. So endete das Spiel in der regulären Spielzeit unentschieden. In der Verlängerung kontrollierte das Heimteam das Spiel besser. Dormagen leistete sich wiederum fünf Ballverluste. Da half auch nicht der Dreipunkte Wurf von Adnan, der Dormagen eine Minute vor Schluss eine zwei Punkte Führung brachte. Leverkusen traf seinerseits mit einem Dreipunkte Wurf in der Schlussminute. Das reichte zum Sieg.

Es spielten: Umut Kececi 5, Fabian Lehr 4, Doddwin Boysen, Marc Esser 2, Adnan Huseinbasic 15, Ricardo Gräfe, Pepe Roldan Duran 3, Julian Buchholz 31, Justus Mock, Lukas Behrling 2, Gerrit Spiwoks.

 

U16 (WBV Jugendoberliga)

Die U16 brauchte lange, genau gesagt eine ganze Halbzeit, um ins Spiel zu finden. Da lag sie bereits mit 21:51 zurück. Mit Luan und Dennis fehlten die beiden Spieler mit den meisten Ballkontakten. Andere Spieler mussten die Verantwortung übernehmen. Nach viel Unsicherheit und mangelndem Selbstvertrauen kam die Wende nach der Pause. Das Team kämpfte mehr. In der Defense stand man sicherer. Mondorf warf einige Würfe daneben und Dormagen sicherte sich die Rebounds. Im Angriff agierte jeder mit mehr Ehrgeiz. Allen voran Alexander Altmeyer. Er spielte an beiden Enden des Spielfeldes enorm engagiert. So gewann das TSV Team Viertel Drei und Vier mit 23:11 und 15:11. Auch wenn letztendlich kein Sieg dabei heraus sprang konnte man mit dem letzten Saisonspiel zufrieden sein.

Es spielten: Til Walkowiak, Enes Tiras 10, Alexander Altmeyer 14, Samuel Barton 10, Julius Wagner 4, Sebastian Koj 1, Stefan Ekimov 20.

 

Foto: Alexander Altmeyer erzielte 14 Punkte bei der 59:73-Niederlage in Mondorf

DruckenE-Mail
Autor: Arndt/Lupp

Trainingsplanauskunft

Wer trainiert was wann wo?

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Trainingsbeginn
Trainingsende
Abteilung wählen
Auswählen

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen