TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Sonntag, 27 August 2017

Vier Tore, vier rote Karten am Höhenberg

Vier Tore, vier rote Karten am Höhenberg

Wer nur die Fakten zu lesen bekommt, könnte von einem aufregenden, überharten Spiel reden, doch weit gefehlt, es war eher ein mittelmäßiges Spiel, was so richtig keinen "vom Hocker gerissen" hat, das 2:2 Unentschieden des TSV gegen den Gast vom VFB Solingen. Der insgesamt gesehen gut leitende Schiedsrichter war in seiner Regelauslegung sehr konsequent, doch die Reaktionen (eben, fast, keine) zeigten, dass er teilweise so falsch nicht gelegen haben kann. So mussten insgesamt drei Spieler direkt mit einer roten Karte frühzeitig das Feld verlassen und einen traf es in Form einer gelb-roten Karte.

Auf TSV-Seite musste Maurice Wiewora schon früh in der ersten Halbzeit (25. Minute), zusammen mit seinem Gegenspieler, das Feld verlassen, Yannick Schmitz konnte seinen Gegenspieler kurz vor Ende der Partie nur mit einem Foulspiel am Durchbruch hindern, die Folge, gelb-rot, zwischenzeitlich durfte sich noch ein Spieler aus Solingen frühzeitig verabschieden, sodass zum Ende der Platz auf dem Spielfeld doch großzügig genutzt werden konnte, bei jeweils acht Feldspielern.

Durch einen herrlich heraus gespielten Treffer, welcher durch Marius Frassek abgeschlossen wurde ging der TSV in der 20. Minute in Führung.

Eine Führung, die auch so in Ordnung ging, den der TSV hatte etwas mehr vom Spiel, erspielte sich auch noch die ein oder andere Chance, blieb aber bis zu Pause erfolglos.

Negativer Höhepunkt der ersten Hälfte, der Zweikampf von Maurice Wiewora und seinem Gegenspieler, der aus unübersichtlicher Situation für beide Spieler "glatt rot" zur Folge hatte.

In der zweiten Halbzeit kam der Gast aus Solingen besser ins Spiel, aber auch dieser konnte insgesamt gesehen nicht überzeugen.

Auf beiden Seiten waren die Torchancen eher Mangelware.

In Minute 60. glich dann der Gast aus der Klingenstadt aus, ein sehenswerter Freistoß schlug unhaltbar für den teilwesise beschäftigungslosen TSV-Keeper Nils Annas ein.

Dwight Granderath kam kurze Zeit später ins Spiel und zeigte wieder einmal seine Torjägerqualitäten.

Millimetergenau passte Volker Helm den Ball auf den heranstürmenden Granderath, der mit einem tollen Kopfall zur 2:1 Führung abschloss.

Dies hielt allerdings nur knapp vier Minuten, ehe der VFB Solingen wieder ausgleichen konnte.

In der Folge egalisierten sich beide Teams, bis zur 79. Minute als erneut ein Spieler des Feldes verwiesen wurde.

Dieses Mal erwischte es einen Solinger, der nach Ansicht des Schiedsrichter übermäßig hart in den Zweikampf ging.

Aus der numerischen Überzahl konnte der TSV leider keinen Kapital schlagen, diese hielt allerdings auch nur bis zur 90. Minute, als Yannick Schmitz die Ampelkarte, nach einem taktischen Foul in Strafraumnähe zu sehen bekam.

Ein Spiel mit nicht allzu vielen Höhenbpunkte, diese allerdings hatten es in sich.

Vier, teilweise sehr sehenswerte, Tore, vier rote Karten, ohne dass man von einem harten Spiel sprechen kann, den anwesenden Zuschauern wurde diesbezüglich einiges geboten.

Aber festzuhalten gilt auch, dass der TSV einfach zu wenig getan hat, vor allen Dingen, nach der numerischen Überzahl zwischen der 80. und 90. Minute, da wäre sicherlich mehr drin gewesen.

So bleibt man mit vier gewonnen Punkten im Mittelfeld stecken und wird im nächsten Spiel auf zwei Spieler verzichten müssen, die dann ihre Sperren absitzen müssen.

                
                 
                               
 
   
                                       Jeweils Rot für den TSV und dem VFB Solingen in Minute 25      

 

 

DruckenE-Mail
Autor: Detlev Grützmacher
       Sonntag, 18.02.2018    
     
DJK Hoisten - II. Senioren       2:0  
     
I. Senioren - VFB 03 Hilden II  Abgesagt !!  
     

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen

 

Vernetz dich mit uns

Die Facebookseite des TSV Bayer Dormagen Der Flickr Account des TSV Bayer Dormagen rss mail