TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.
Unsere Sponsoren:
Mehr Infos per klick auf das Logo.

Erstellt am Montag, 09 Mai 2011

Westdeutscher Meistertitel für die männliche A-Jugend 3 x 1000 Mtr. Staffel.

Westdeutscher Meistertitel für die männliche A-Jugend 3 x 1000 Mtr. Staffel.

Am Samstag den 7. Mai fanden in Kaarst die Westdeutschen Staffelmeisterschaften statt. In der Klasse der männl. Jugend A gingen allein aus TSV Sicht drei Staffeln über 3x1000m an den Start.

Die Zielsetzung war, möglichst mit zwei Staffeln die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften zu laufen und die erfolgreiche Titelverteidigung(der I.Staffel) des Westdeutschen Meistertitels. Bei sonnigen aber sehr böigen Bedingungen begannen die Startläufer der jeweiligen Staffel recht verhalten. Beim ersten Wechsel konnte sich dann der Startläufer der ersten TSV-Staffel, Christoph Spangardt, auf den letzten Metern gegenüber der Konkurrenz aus Wattenscheid und Leverkusen durchsetzen. Die zweite Staffel mit Startläufer Christoph Stratmann konnte hier mit etwa 20m Rückstand auf Platz sieben übergeben. Für die erste Staffel legte dann Jens Alban (Bild links) ein geradezu höllisches Tempo vor. Er lief seinen 1000m Teilabschnitt in einer 2:29Min Zeit, sodass er den Stab mit rund 30m Vorsprung vor der Konkurrenz auf Schlussläufer Julian Spinrath übergeben konnte. Für die zweite Staffel lief Fabian Spinrath nach 10 Monaten gesundheitlicher Pause ein hervorragendes Rennen. Er lief seinen Teilabschnitt in einer 2:33er Zeit und konnte den Stab an Jan Mathe als Dritter übergeben. Julian brachte dann die Führung der ersten Staffel in der Endzeit von 7:46,53Min vor der Konkurrenz aus Wattenscheid und Leverkusen souverän ins Ziel. Die zweite Staffel erreichte in der Zeit von 7:56,84Min mit Schlussläufer Jan Mathe einen hervorragenden sechsten Platz. Beide Staffeln unterboten ganz klar die geforderte Norm(8:02,50Min) für die Deutschen Meisterschaften. Die dritte Staffel kam in der Besetzung Tjark Heising, Nils Mundt und Fabian Hüllhorst auf Platz neun in der Zeit von 8:27,86 Min  ins Ziel. Da im Rahmen dieser Westdeutschen Meisterschaften auch gleichzeitig die Kreismeisterschaften ausgetragen wurden, verwunderte es nicht, daß die TSV-Staffeln am Ende die Plätze 1 bis 3 belegten.

Die weibliche Jugend A erfüllte die Norm für die Deutschen Meisterschaften in 4:05,13min mit einer sehr jungen Truppe von drei B-Jugendlichen und lediglich einer A-Jugendlichen. Vivian Worbes (Uerdingen)-Saskia Schmitz-Janina Buch und Charlotte Tepasse (Uerdingen) erliefen einen guten 7. Platz in der Westdeutschen Meisterschaftswertung, wobei Saskia Schmitz mit handgestoppten 59,5s und Janina Buch mit 60,5s zu überzeugen wussten. In der Endabrechnung qualifizierte sich das Quartett recht souverän für die im Rahmen der Deutschen Meisterschaften stattfindenden Jugend Staffelmeisterschaften im Juli in Kassel.

Leider gelang es keiner der drei männlichen 4x400m Staffeln die DM Quali zu unterbieten. Knapp dran war die 4x400 der Männer mit: Dirk Busch, Dennis Rübner, Stefan Meisenberg und Niklas Langwara liefen 3:32,37 Minuten und wurden 7.. Die DM Junioren Qualifikationszeit steht bei 3:31,00 min. Die einzige Jugendstaffel, bestehend aus reinen Anfängern, schlug sich tapfer, aber musste auch gleichzeitig Lehrgeld zahlen. In der Besetzung: Philipp Weber (Jg. 95 – 55,8 sec), Jacob Roth (Jg. 95 – 57,3 sec), Sebastian Mense (Jg. 95 – 57,2 sec) und Tai Do Huu (JG. 94 – 53,00 sec) lief das Quartet eine Zeit um 3:43,87 Minuten. Die dritte Staffel mit Rafael Pausch, Henri Tepasse, Ricco Buch und Carl Philip Heising startete in der Klasse der  Männer. Sie erreichten nach 3:33,88 Minuten das Ziel.

Grosses Pech hatte die erste 3x800m Staffel der weibl. Jugend B. Die jungen Mädels liefen in der Besetzung Linda Fritsche, Nina Mertes(beide noch Schülerinnen) und Tanja Spill(erstes Jahr B-Jugend). Nachdem alle drei Mädels eine Leistung im Bereich ihrer persönlichen Bestzeit liefen, überquerte Schlussläuferin Tanja Spill auf Platz 3 liegend die Ziellinie. Jedoch wurden die jungen Läuferinnen eine halbe Stunde nach dem Lauf disqualifiziert, da Tanja den Staffelstab einen halben Meter vor der Ziellinie verloren hatte. Die inoffizielle Zeit von 7:06,11 Min hätte nicht nur die Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften bedeutet, es wäre auch noch neuer Vereinsrekord gewesen. Die zweite Staffel in der Besetzung Anna Mathe, Olivia Langwald und Christina Zwick kam in der Zeit von 7:51,65 Min auf Platz 8 ins Ziel. Diese Leistung bedeutete gleichzeitig in der Kreiswertung den Kreismeistertitel.

Trotz des kleinen Missgeschick, waren die Westdeutschen Langstaffelmeisterschaften ein gelungener Saisoneinstand für die jungen TSV-Aktiven.

 Alle Ergebnisse unter:

 http://www.leichtathletik-sg-kaarst.de/linker.php?head=Ergebnisse&file=veranstaltungen/2011/westdeutsche/ergebnisse.php&i=1#56000002


DruckenE-Mail
Autor: Lisson

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen