TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.
Unsere Sponsoren:
Mehr Infos per klick auf das Logo.

Erstellt am Montag, 20 Mai 2019

Leichtathletik am Wochenende: Von Karlsruhe bis Straberg

Leichtathletik am Wochenende: Von Karlsruhe bis Straberg

Nicht nur bei den Regionsmeisterschaften auf der heimischen Anlage am Höhenberg waren Leichtathleten des TSV Bayer Dormagen am Wochenende im Einsatz. Ein Überblick: 

Spinrath enttäuscht bei Laufnacht in Karlsruhe

Die 4. Lange Laufnacht in Karlsruhe endete für den Dormagener Mittelstreckler Fabian Spinrath am Samstag mit einer Enttäuschung. Die 800-m-Läufer kam beim stark besetzten Feld nach 1:54,75 Minuten ins Ziel – eine nicht zufriedenstellende Zeit für den Athleten von Trainer Wilhelm Jungbluth. 

Nachdem Spinrath die ersten Runde in 55,5 Sekunden absolviert hatte, fand er sich am Ende des Feldes wieder. Bei 450 m zog er einen starken Zwischenspurt an, um die 15 m Rückstand zum Führenden aufzuholen. Als er diesen kurz vor der Zielgeraden überholen wollte, kam aufgrund des harten Tempos der Einbruch. 

Auch Marcus Dunkel war am Wochenende unterwegs: Am Sonntag belegte er bei den Regionsmeisterschaften im Straßenlauf in Viersen über 10 km den dritten Platz. Seine Zielzeit lag bei 37:45 Minuten.

Ergebnisse aus Karlsruhe

U16 holt vier Titel bei Regionsmeisterschaften

Die Athletinnen und Athleten der Altersklasse U16 absolvierten in Neuss ihre Regionsmeisterschaften – und kehrten mit vier Titeln, zahlreichen Podestplätzen und Bestleistungen zurück. 

So gewann Paulina Majer (W14) den Weitsprung mit der Bestweite von 4,98 m, auch Kemi Körsgen (W15) stellte bei ihrem Triumph im Dreisprung mit 10,49 m (PB) ihr Sprungtalent unter Beweis. Für die beiden Titel sorgten Maxine Brune und Maurice Schwitalla über die 300 m: Brune war in 43,40 Sekunden (PB) nicht zu schlagen, Schwitalla siegte in 38,20 Sekunden, was zugleich die Norm für die Deutschen U16-Meisterschaften in Bremen (6. bis 7. Juli) bedeutete. 

Weitere Ergebnisse im Überblick:

Platz 2:
Felix Weidenhaupt, M14, 80 m Hürden, 12,84 Sekunden (PB)
Felix Weidenhaupt, M14, Weitsprung, 5,20 m
Felix Weidenhaupt, M14, 800 m, 2:17,40 Minuten (PB)
Jannis Galin, M14, 100 m, 12,67 Sekunden (PB)
Anton Haupt, M15, 300 m, 39,20 Sekunden (PB)
Johanna Hellmrich, W15, Dreisprung 10,48 m (PB)
Christina Schwarz, W15, Weitsprung, 4,90 m (PB)
Paulina Majer, W14, 100 m, 13,34 Sekunden  
Maxine Brune, W15, 100 m, 13,29 Sekunden (PB) 

Platz 3:
Kemi Körsgen, W15, 80 m Hürden, 13,31 Sekunden (PB)
Sophie Römmen, W15, 800 m, 2:31,39 Minuten
Christina Schwarz, W15, Kugel, 9,64 Meter

Bemerkenswert war zudem die Leistungssteigerung von Linus Rudolph, der über 100 m den vierten Platz belegte. Er steigerte seine Bestleistung im Vorlauf um fünf Zehntelsekunden auf 12,01 Sekunden und verfehlte damit nur knapp die DM-Norm. 

„Die in zwei Wochen stattfindenden Nordrheinmeisterschaften lassen noch einige berechtigte Hoffnungen zu, diverse Normen für die NRW- und Deutschen U16-Meisterschaften zu knacken“, sagte Trainerin Yvonne Schmitz.  

Ergebnisse aus Neuss

U10 beim Straberger Volkslauf erfolgreich

Bei einem großen Teilnehmerfeld beim Straberger Volkslauf holten die jüngsten Starterinnen und Starter des TSV wieder einige Medaillen und riefen allesamt eine gute Leistung ab. So sicherte sich die jüngste Starterin Anni in der Altersklasse W6 den ersten Platz, ihre Trainingskollegin Mira in der ein Jahr älteren Klasse den zweiten. Aus der U8, trainiert von Isabel Schulz und Lilly Hoffmeister, starteten ebenfalls Robert und Vanessa erfolgreich in ihren ersten Wettbewerb.

In der U10, trainiert von Max Blake, Pauline Weber, Nikolas Krins und Cäcilia Nesseler, verbuchte das Dormagener Team in der Altersklasse W9 gleich einen Doppelsieg: Laetizia lief mit einem herausragenden Schlussspurt über die 800 m in 2:55 Minuten als Erste ins Ziel, gefolgt von Fatoumata als Zweite. In der jüngeren Altersklasse W8 kämpften sich Mayla Groß als Zweite und Lena K. als Dritte auf das Podest. Weitere Starterinnen der U10 waren Neele, Holly, Margot, Pauline, Zoey, Lea Ch. und Anna.

Für eine Überraschung sorgte Julian in der M9: In einem großen Starterfeld lief er bereits zu Beginn nach vorn und musste sich in einem spannenden Duell um Platz zwei knapp geschlagen geben. 2:54 Minuten bedeuteten Bronze, unter anderem vor Dominik, Jayden, Arda und Louis. 

Auch die älteren Starterinnen waren erfolgreich. Klara Krueger (W10) lief zum zweiten Platz über 800 m. Anna Olschowsky siegte in 5:25 Minuten über die 1500 m der W13 vor ihrer Teamkollegin Maxima Majer, die nach 5:25 Minuten als Zweite den Lauf beendete. Über die 5000 m der W13 feierte Hannah Bloser in 26:32 Minuten den zweiten Platz.

Foto: U10 in Straberg. (Copyright: TSV Bayer Dormagen)

DruckenE-Mail
Autor: Jungbluth, Nesseler, Schmitz / ml

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen