TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.
Unsere Sponsoren:
Mehr Infos per klick auf das Logo.

Erstellt am Mittwoch, 12 Juni 2019

Spinrath verpasst DM-Quali – vier Titel für „Pfingstläufer“

Spinrath verpasst DM-Quali – vier Titel für „Pfingstläufer“

Der Dormagener Mittelstreckler Fabian Spinrath ist nur hauchdünn an der Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften in Berlin (3. bis 4. August) vorbei geschrammt. Der TSV-Starter von Trainer Wilhelm Jungbluth lief beim Pfingstsportfest in Siegburg über 800 m in 1:52,06 Minuten auf den vierten Rang – damit verbesserte seine diesjährige Saisonbestzeit, verpasste die DM-Norm aber um eine Sekunde. „Er sollte das noch schaffen“, sagte Trainer Jungbluth zuversichtlich. 

Caroline Konrad sicherte sich bei den U20-Mädels in 2:21,45 Minuten (PB) den Titel. Ebenfalls ganz oben auf dem Podium stand Sophie Charlotte Römmen, die in 2:30,60 Minuten ebenfalls eine persönliche Bestzeit aufstellte. Der 14 Jahre alte Felix Weidenhaupt hatte 300 m zu bewältigen. In der Zeit von 40,34 Sekunden überquerter er als Erster die Ziellinie, wobei er seine persönliche Bestzeit um mehr als eine Sekunde verbesserte. 

Gleich zwei Läufe bestritt der 18 Jahre alte Nachwuchsmittelstreckler Daniel Thurau auf den Unterdistanzen: Über 400 m belegte er in 55,26 Sekunden den zweiten Platz, über 200 m in 25,83 Sekunden den zehnten. Dies sind auch für ihn neue persönliche Bestleistungen. 

Den Abschluss der Veranstaltung bildeten die 3000-m-Läufe: Hier wollten vor allem die Schülerinnen Johanna Helmrich und Anton Paul Haupt versuchen, die Norm für die Deutschen U16-Meisterschaften in Bremen (6. bis 7. Juli) zu knacken. Helmrich musste eine Zeit von mindestens 11:30 Minuten erreichen, dies gelang ihr mit Bravour. In der persönlichen Bestzeit von 11:18,62 Minuten lief sie in ihrer Altersklasse U16 auf Rang eins ins Ziel. Haupt erreichte in der Altersklasse U16 in der Zeit von 9:58,11 Minuten den dritten Platz. Leider verfehlte er die Qualifikationsnorm für Bremen um rund acht Sekunden. 

Anna Konrad siegte in der Klasse U18 in persönlicher Bestzeit von 11:20,42 Minuten. Etwas indisponiert agierte an diesem Tag Marcus Dunkel. Seine Zeit von 10:00,42 Minuten zeigten nicht sein wahres Leistungsvermögen. Er belegte Rang zehn in der Männerklasse.

Foto: Fabian Spinrath. (Copyright: Dirk Fusswinkel)

DruckenE-Mail
Autor: Jungbluth / ml

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen