TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.
Unsere Sponsoren:
Mehr Infos per klick auf das Logo.

Erstellt am Montag, 22 Juli 2019

Nach elf Monaten Pause: Spill erfüllt DM-Norm über 800 m

Nach elf Monaten Pause: Spill erfüllt DM-Norm über 800 m

Die ehemalige deutsche Vizemeisterin Tanja Spill hat nach elf Monaten ohne Wettkampf ein bärenstarkes Comeback gefeiert. Die Dormagener Mittelstrecklerin von Trainer Wilhelm Jungbluth lief beim 49. Internationalen Leichtathletik-Meeting in Rhede über ihre Paradedisziplin 800 m in 2:07,15 Minuten auf den zweiten Platz und löste damit ihr Ticket für die Deutschen Meisterschaften in Berlin (3. und 4. August).

Auch ein starkes Gewitter und eine Zeitplanverzögerung von 90 Minuten brachten die Sportmanagementstudentin nicht aus dem Konzept: Spill zeigte ein sehr kontrolliertes Temporennen, in dem sie ihre Streckenabschnitte sehr genau nach ihren Vorgaben ablief. Erst 200 m vor dem Ziel gab der Trainer Jungbluth das Rennen frei und schickte Spill aktiv nach vorne. Der Sieg ging an Majtie Kolberg.

Spill hatte sich bei einem Trainingsunfall im November 2018 eine schwere Sprunggelenkverletzung zugezogen, welche im Februar 2019 erfolgreich operiert wurde. Anschließend folgten vier Monate medizinische Rehabilitation und allgemeines Aufbautraining. Seit vier Wochen absolviert sie ein spezielles Lauftraining. 

Spill kommentierte ihre Leistung auf Facebook wie folgt: „Back on track! Nach elf Monaten ohne Wettkampf bin ich heute mein erstes 800-m-Rennen nach der OP gerannt! Mit einer 2:07,15 Minuten und damit der deutschen Quali bin ich mehr als happy!“

Eine weitere starke Vorstellung im westlichen Münsterland zeigte Kieron Ludwig: Dem Sprinter gelang das beste Rennen seiner jungen Karriere. Er wurde im stark besetzten 400-m-Hauptlauf Vierter. Die Zeit von 48,24 Sekunden bedeutete eine persönliche Bestmarke. Einziger Wermutstropfen: Ludwig verpasste die DM-Qualifikation für Berlin um nur 14 Hundertstel. 

Fabian Spinrath erreichte die Norm ebenso nicht. Der Mittelstreckler wurde über 800 m sehr guter Zweiter hinter dem Sieger Mohlosi Kabelo aus Südafrika. Seine Endzeit von 1:53,12 Minuten reichte nicht, um die Qualifikation für Berlin zu sichern.

Ergebnisse

Foto: Tanja Spill (l.). (Copyright: Dirk Fusswinkel)

DruckenE-Mail
Autor: ml

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen