Erstellt am Montag, 27 Januar 2020

Kompletter Medaillensatz bei NRW-Meisterschaften

Kompletter Medaillensatz bei NRW-Meisterschaften

Die Dormagener Kugelstoßer Xaver Hastenrath und Mara Antonia Groß sind bei den NRW-Hallenmeisterschaften in Dortmund herausgestochen und haben einen Titel sowie eine Silbermedaille mit zurück in die Heimat gebracht. Zudem kämpfte sich Weitsprungspezialist Samuel Claudy über die 60 m zu Bronze. 

Hastenrath gewann in einem spannenden U18-Wettbewerb mit wechselnden Führungen und sicherte sich mit der persönlichen Bestleistung von 15,73 m zugleich die Qualifikation für die Deutschen Hallenmeisterschaften in Neubrandenburg (15. und 16. Februar). Sein bester Stoß gelang ihm im letzten Durchgang. "Das fand ich ganz stark, eine tolle Leistung", urteilte Trainer Dirk Zorn. 

Am Sieg vorbei schrammte Groß, die in der U18-Konkurrenz mit 12,46 m - ebenfalls einer Bestleistung - auf dem zweiten Platz landete. U20-Starter Claudy bestätigte seinen dritten Platz von den LVN-Meisterschaften in der Vorwoche, er benötigte für die 60 m gute 7,08 Sekunden. 

Die weiteren TSV-Athleten verpassten das Podest zwar, erzielten dabei aber teilweise Bestleistungen. So zum Beispiel Johanna Helmrich und Sophie Römmen über die 1500 m der weiblichen Jugend U18: Helmrich belegte in 5:04,48 Minuten den zwölften Platz, Römmen lief in 5:09,15 Minuten auf den 17. Platz. Anna Konrad wurde bei der U20 in 5:10,39 Minuten Zehnte. 

In die NRW-Top-8 als Fünfter schaffte es Maurice Schwitalla (U18) in 53,41 Sekunden über die 400 m, Angelina Buchartz (U18) lief über zwei Hallenrunden in 61,99 Sekunden auf Platz sieben. Schwitalla steuerte über 200 m (23,92 Sekunden) außerdem einen zwölften Platz bei, Isabell Güsgen belegte im U18-Weitsprung mit 5,08 Metern den elften Rang.

Ergebnisse

Foto: Samuel Claudy. (Copyright: Dirk Fusswinkel)

Drucken
Autor: ml