TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Montag, 05 März 2018

Basketball: U14 und U16 mit überzeugenden Siegen

Basketball: U14 und U16 mit überzeugenden Siegen

U12 (Kreisliga)

Die U12 verlor bei ART Giants Düsseldorf 4 mit fünfzig Punkten zu deutlich. Nach guten Trainingseinheiten war eigentlich mehr zu erwarten.

Beim nächsten Spiel daheim gegen ART Giants Düsseldorf 3 wird es wieder interessanter. Im Hinspiel unterlag man erst in der Verlängerung. Gespielt wird am Samstag, den 10.03.2018 um 10.00 Uhr in der Dreifachhalle Dormagen, Konrad-Adenauer-Str.

 

U14 (Kreisliga)

Am Samstag spielte die U14 gegen die Mannschaft ISD Sportverein.

Der TSV gewann das Spiel mit 99:15. Dormagen spielte ein klasse Spiel.

Schon früh ging der TSV in Führung. Die Mannschaft spielte eine  sehr gute Verteidigung und konnte so ISD vom Korb fernhalten. Schon nach dem 1. Viertel führte der TSV mit 22:2. ISD konnte mit dem schnellen Spiel von Dormagen nicht mithalten. Trotzdem war es von beiden Seiten ein klasse Spiel.

Die U14 spielt am Samstag den 17.03.2018 gegen SG ART Giants Düsseldorf 4.

Es spielten: Matteo Nix 12, Yusuf Akar 5, Noah Lazarou 10, TJ Kuypers 8, Ben Kotzur 6, Lars Ultsch 4, Marvin Altmeyer 13, Esther Lang 2, Lennart Mroß 8, Lejs Huseinbasic 11, Levente Dudas 8, Sophie Kleine-Voßbeck.

Bericht von Doddwin Boysen 

 

U16 (Jugendlandesliga)

Die U16 gewinnt gegen die SG Herzogenrath/Baesweiler überzeugend mit 69:37 (34:13). Sie festigt damit den fünften Tabellenplatz. Philipp Gärtner erzielt mit 32 Punkten einen persönlichen Saisonbestwert.

Die ersatzgeschwächten Gäste hatten von Beginn an das Nachsehen. Luan und Philipp machten aus einer guten Defense heraus Punkt um Punkt. Dabei wechselten sie sich fast im Minutentakt ab. Obwohl einige gute Angriffe mit einem Ballverlust endeten, vergrößerte das TSV Team stetig den Punkteabstand. Ausschlaggebend war die gute Defense. Sie lief noch nicht perfekt, hatte aber einige Überraschungen für die Gäste. Letztendlich machte sich nicht mal das Fehlen zweier Dormagener Spieler bemerkbar.

Am Sonntag, den 11.03.2018 spielt die U16 bei ART Giants Düsseldorf 3. Anwurf ist um 16.00 Uhr.

Es spielten: Timon Bill 3, Florian Birmes, Luan Hasani 22, Philipp Gärtner 32, Ole Jost 2, David Müller 4, Julius Wagner 6.

 

U18 (Kreisliga)

Die U18 verlor das Spiel des Zweiten, Dormagen, gegen den Ersten, ISD, mit 55:67 (30:27). Doddwin Boysen machte sein bestes Saisonspiel und erzielte 28 Punkte.

Dormagen verzeichnete vor Spielbeginn zu viele Ausfälle. Von zwölf Spielern konnten nur sechs spielen. Trotzdem gelang der U18 eines der besten Saisonspiele. Vor allem die Defense wusste zu überzeugen. Leider konnten nicht alle Vorgaben umgesetzt werden. Das Spiel verlief bis zur 34. Minute sehr eng. Der TSV  hatte leichte Vorteile und hielt die Führung stetig auf ein bis elf Punkte. Großen Anteil hatte dabei Doddwin. Mit insgesamt sieben Drei Punkte Würfen stellte er einen persönlichen Rekord auf. Auf der Centerposition kam Stefan Ekimov leider nicht so zum Zuge. Die ständigen Angriffe der ISD Defense auf ihn, die bis zu unsportlichen Fouls gingen, wurden von den Referees nicht geahndet. Nach der elf Punkte Führung aus der 26. Minute (40:29) kam Düsseldorf wieder ran. Entschieden wurde das Spiel zwischen der 35. und 38. Minute. Hier erzielte ISD zwölf Punkte in Folge zur 54:59 Führung. Hinzu kamen technische Fouls gegen Dormagener Spieler, die sich endlich mal zu den ständigen Attacken der Gäste äußerten. Zudem merkte man, dass die Konzentration der TSV Spieler nach ließ. Vier Spieler mussten die vierzig Minuten durchspielen. So fehlte am Schluss die Kraft, um noch mal das Spiel entscheidend zu drehen.

Letztendlich machte die Mannschaft ein gutes Spiel und die Spieler können zufrieden sein.

Das nächste Spiel ist am Samstag, den 17.03.2018 um 10.00 Uhr bei der TG Neuss.

Es spielten: Doddwin Boysen 28, Marc Esser 11, Yordan Radev 2, Sebastian Koj 1, Gerrit Spiwoks, Stefan Ekimov 13.

 

Herren (Bezirksliga)

Die Herrenmannschaft des TSV Bayer Dormagen musste sich mit 52:66 (24:38) daheim dem Osterather TV geschlagen geben.

Im ersten Viertel konnte man noch gegen den Tabellendritten mithalten (14:14). Man fand gut ins Spiel, die Offensive floss gut, dank guter Arbeit in der Defensive. Im zweiten Viertel machte man jedoch nur 10 Punkte, während man 24 kassierte. Osterath erkannte die Schwächen und spielte die Dormagener Verteidigung gut aus. Das Viertel beendeten die Osterather sogar mit einem 13:2 Lauf. Nach der Halbzeit ging es wieder stärker weiter. Die Flügel bewegten sich besser, die Center unter dem Korb zeigten mehr Energie. Mit einem 14:4 beendeten die Dormagener das Viertel. Der Schluss hätte jedoch viel deutlicher für Dormagen enden sollen, denn in ca. einer Minute holte man sechs Freiwürfe raus, von denen man nur einen verwandelte. Man hätte ausgeglichen ins letzte Viertel starten können, stattdessen war man mit fünf Punkten hinten (40:45). Das letzte Viertel war dann jedoch wieder sehr frustrierend. Satte 14 Freiwürfe gab man den Osterathern, von denen die Gäste die meisten auch verwandelten. Auf Dormagener Seite lief sowohl offensiv als auch defensiv gar nichts mehr.

Der Abstiegskampf bleibt weiterhin spannend. Fünf Teams der Liga kämpfen darum, auch nächste Saison noch in der Bezirksliga zu spielen. Gegen zwei dieser Vereine hat Dormagen den direkten Vergleich gewonnen.

Als nächstes geht es am Samstag, den 10.03.2018 um 14.00 Uhr gegen die Black Eagles aus Düsseldorf. Den noch ungeschlagene Tabellenführer. Die letzten drei Spiele werden ein wahrer Test für die Jungs aus Dormagen.

Es spielten: Fabian Lehr, Yannick Lemm (15), Arnulf Arndt, Julian Buchholz (2), Lennard Hinz, Peter Rotterdam-Engel (10), Jan Steinbrock (7), Adnan Huseinbašić (2), Sven Dabek, Florian Ossendorf (10), Andy Fischer (6).

Bericht von Adnan Huseinbasic

DruckenE-Mail
Autor: Arndt/Lupp

Trainingsplanauskunft

Wer trainiert was wann wo?

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Trainingsbeginn
Trainingsende
Abteilung wählen
Auswählen

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen