Erstellt am Montag, 27 Januar 2020

Basketball: Jugendteams wieder mit Siegen

Basketball: Jugendteams wieder mit Siegen

U12 Jugend-Kreisliga

In einem Duell auf Augenhöhe siegt die U12 zuhause mit 69:66 (30:27) gegen die SG RW Gierath. Nach dem fünften Achtel sah es noch nicht danach aus.

Auch wenn das Hinspiel deutlich für Dormagen ausging, dachte man sich schon, dass es beim Rückspiel gegen Gierath eng werden könnte. Das erste Achtel endete 10:10 unentschieden. Nachdem alle Spieler gewechselt wurden, endete auch das zweite Achtel unentschieden (12:12). Erst im vierten Achtel konnte sich Dormagen bis zur Halbzeit etwas absetzen. Vor allem Jonas war es, der im Angriff punktete. Dafür hielten ihm Julius und Linus mit ihrer guten Defense den Rücken frei. Nach dem Seitenwechsel drehte Gierath den Spieß um. Die Gäste gingen mit 30:45 nach dem fünften Achtel in Führung. Jetzt kam die Zeit von Jonas und Julius. Im sechsten Achtel waren sie nicht mehr zu bremsen. Binnen fünf Minuten holten sie den Rückstand auf und der TSV ging mit 50:45 nach vorne. Ins letzte Achtel ging Dormagen mit einer 59:52 Führung. Gierath tat alles, um wieder ran zu kommen. Mit einer guten Defense holten sie sich eine knappe Führung zurück (65:66). In der Schlussminute setzte aber der TSV die Akzente. Jonas und Julius machten vorne die entscheidenden Punkte, sodass am Ende das gesamte Team jubeln konnte.

Die U12 fährt am Samstag, den 01.02.2020 um 12.00 Uhr zum Garather SV.

Es spielten: Leonard Planté, Nikita K. 2, Jonas Klüter 38, Sebastian Kurth 6, Julius Werner 17, Lukas Pissowotzki 2, Erhan Alievski 2, Linus Brandenburg, Cem Sekerci 2.

 

U14 Jugend-Landesliga

Beim zweiten Spiel der Rückrunde steigert sich die U14 weiter und siegt bei Bayer Uerdingen mit 107:27 (56:11). Die gute Teamleistung machte das Spiel sehenswert.

Das junge und kleinere Uerdinger Team hatte von Beginn an wenig Chancen. Nach dem eher zähen Start (2:2, 2. Min.) legte Dormagen Mitte den ersten Viertels richtig los. Über das 9:2 stand es nach zehn Minuten 31:5. Und so ging es weiter. Die Defense war Sattelfest. So kam

es zu zahlreichen Fast-Breaks für den TSV. Egal wer auf dem Feld stand, das Dormagener Spiel lief weiter. Schließlich überschritt Leo mit seinen Punkten 14 und 15 die Hunderter Marke.

Am nächsten Samstag, den 01.02.2020 spielt die U14 daheim gegen den Tabellenletzten TUS Opladen. Anpfiff ist um 12.00 Uhr in der Dreifachhalle Dormagen, Konrad-Adenauer-Str.

Es spielten: Friedrich Adolf 6, Christos Konosidis 2, Felix Knapp 20, Jan Fuxen 6, Emin Mete 4, Lukas Preuss 8, Luke Altmeyer 29, Leo Beuten 19, Marc Witt 13.

 

U16 Jugend-Kreisliga

Beim Heimspiel gegen ART Giants Düsseldorf 3 wiederholte die U16 nicht nur den Hinspiel Erfolg, sondern steigerte sich und gewann 94:28 (47:18).

Dabei bemerkte man kaum, dass der TSV mit nur fünf Spielern, also ohne Wechselmöglichkeit, spielte. Von Beginn legten die Spieler los. Was mit 10:0 begann endete nach zehn Minuten mit 19:4. Auch in den weiteren Vierteln wurden die Dormagener Spieler nicht müde. Was deutlich begann, blieb deutlich. Mit 22:14, 26:6 und 27:4 waren die Viertelergebnisse mehr als klar. Dabei spielte man ohne Center und war körperlich unterlegen. Durch viel Einsatz machten das alle wieder wett.

Am Samstag, den 01.02.2020 spielt die U16 bei ART Giants Düsseldorf 4. Auch das Hinspiel wurde gewonnen, obwohl der Gegner stärker ist. Beginn ist 16.00 Uhr.

Es spielten: Lejs Huseinbasic 27, Levente Dudas 7, Ben Kotzur 14, Lasse Oberlack 23, Lennart Mroß 23.

 

U18 Jugend-Oberliga

Mit nur einem Punkt verliert die U18 65:66 (35:41) beim SV Roleber. Es ist die zweite Niederlage in vier Wochen, bei der die Schiedsrichter am Ende das Spiel zu Ungunsten des TSV entscheiden.

Nach dem 2:0 für Dormagen, dass durch eine kurze Desorientierung beider Mannschaften zu Stande kam, verlor der TSV den Faden fürs Spiel. Man verlor das Viertel mit 6:25, zwischenzeitlich stand es 2:18. Dabei gelangen dem Gastgeber fünf Dreipunktewürfe. Oft kam die Defense zu spät oder verlor ihren Gegner komplett aus den Augen. Zudem traf Dormagen nur zwei seiner zehn Freiwürfe. Leider muss man sagen, dass der TSV an diesem Abend nur 12 seiner 34 Freiwürfe traf. Doch die Moral an diesem Sonntagabend stimmte. Im zweiten Viertel kämpfte und spielte sich das Team zurück. In erster Linie Florian, der mit zahlreichen Rebounds den Ball eroberte, sorgte für die nötige Energie. So schaffte das Team innerhalb dieses Viertels den Ausgleich (19. Min. 34:34), ehe kurz vor der Halbzeit Roleber noch mal einen sechs Punkte Vorsprung erzielte. In Viertel Drei arbeitete sich die U18 weiter ran. Allerdings war der Spielfluss aus dem zweiten Viertel nicht mehr vorhanden. Die Schiedsrichter trugen ihren Teil dazu bei. Diese pfiffen zwar viele Fouls von Roleber, ließen aber auch viele Aktionen der Bonner Defense ungeahndet. So glich das Spiel mehr einem Kampf. Als endlich der 2,15 m Center der Gastgeber mit fünf Fouls aus dem Spiel war, schien der Korb frei für Dormagen zu sein. Im vierten Viertel übernahm Dormagen die Führung (55:52). Diese hielt man, trotz widriger Umstände, bis zur vierzigsten Minute (65:64). Dann entscheid der Schiedsrichter mit zwei Foulpfiffen gegen Dormagen und damit verbundenen Freiwürfen die Partie. Zudem wurden Fouls an Luan, der Sekunden vor Schluss zum Korb dribbelte, nicht gepfiffen.

Am Samstag, den 01.02.2020 spielt die U18 gegen den BSG Elephants Grevenbroich. Anpfiff ist um 14.00 Uhr in der Dreifachhalle, Konrad-Adenauer-Str.

Es spielten: Timon Bill 6, Linus Rausch 4, Sinon Hellendahl, Nils Schumacher 2, Luan Hasani 28, Florian Buchholz 15, Julius Wagner 6, Dennis Mosmondor 4.

 

Herren Kreisliga

Im Stadtduell unterlag die Herrenmannschaft des TSV Bayer Dormagen zuhause gegen die TG Stürzelberg 2 mit 51:89 (30:39).

Von Beginn war das Spiel der Gäste zu schnell und das Dormagener Spiel selbst zu unkonzentriert. Zur Hälfte des ersten Viertels, das mit 9:30 verloren wurde, lag man schon 0:17 zurück. Als man begann sich endlich an taktische Vorgaben zu halten sah das TSV Spiel deutlich besser aus. In Folge dessen gewann der TSV das zweite Viertel 21:9 und holte zur Halbzeit auf 30:39 auf. Bis auf 34:39 kam noch heran, als sich wieder zu viele Fehler ins Spiel einschlichen. Auf 41:62 zogen die Gäste nach dreißig Minuten davon. Damit war das Spiel faktisch entschieden. Die letzten fünf Minuten schenkte man ab, so dass es zum deutlichen Sieg für Stürzelberg kam.

Nächsten Sonntag wird es mit dem Spiel beim SV Rossellen 2 für den TSV leichter. Anpfiff ist in der Sporthalle Allerheiligen um 15.00 Uhr.

Es spielten: Yordan Radev 2, Arnulf Arndt 1, Max Büchmann 4, Alexander Altmeyer 4, Peter Rotterdam-Engel 15, Lukas Pelowski, Christian Simons 2.

 

Foto: Die U14 siegt mit einer guten Teamleistung bei Bayer Uerdingen mit 107:27 (56:11)

Drucken
Autor: Arndt/Lupp