Erstellt am Sonntag, 12 Juli 2020

U8 mit Licht und Schatten in Grefrath

U8 mit Licht und Schatten in Grefrath

Nachdem der TSV in der Anfangsphase des Spieles mehr damit beschäftigt war, sich auf diversen Positionen sich zurecht zu finden, konnte der Gastgeber seinerseits den TSV ein ums andere Mal in Verlegenheit bringen und ging auch folgerichtig frühzeitig recht deutlich in Führung.

Trotz der anfänglich vielen Gegentore und trotz der neuen Position, die der ein oder andere hat einnehmen müssen, zog man an einem Strang, meckerte nicht großartig rum und konnte sich Tor um Tor an die Führung der Gastgeber heran kämpfen.

Das es nicht zum Remis oder Erfolg reichte, war schlussendlich egal, war man doch vom Anpfiff weg sich im klaren, dass die vielen Umstellungen einige Kids vor einer schweren Aufgabe stellen wird, was auch einen großen Lerneffekt haben sollte.

Das Ergebnis rückte spätestens beim traditionellen 9-Meter Schießen in den Hintergrund, bei dem der TSV nichts "anbrennen" ließ und dieses souverän, auch aufgrund einer tollen Torhüterleistung, für sich hat entscheiden können. Hier, allerspätestens, war allen Anwesenden, den Spielern vorneweg wieder zum lachen zumute.

 

Drucken
Autor: Detlev Grützmacher