TSV Bayer Dormagen 1920 e.V.

Erstellt am Montag, 15 April 2019

B-Jugend verliert DM Achtelfinal-Hinspiel nur knapp

B-Jugend verliert DM Achtelfinal-Hinspiel nur knapp

 

Die Jungwiesel um David Röhrig und Andre Niklas verlieren ihr Hinspiel im Achtelfinale der Deutschen Meisterschaft gegen den SC Magdeburg. Durch das 22:25 (Halbzeit 11:11) bewahrt sich das Team aber noch Chancen aufs Weiterkommen.

In den ersten Minuten des Spiels kam der TSV nicht gut ins Spiel. Einfache technische Fehler führten zu schnellen Toren seitens des SC Magdeburg, der innerhalb von fünf Minuten mit 5:1 in Führung gehen konnte. Von dem Zeitpunkt an konnten sich die Jungwiesel aber fangen. Eine Umstellung in der Abwehr und konzentriertes Angriffsspiel ließen den Vorsprung schmelzen und führte zu einem 11:11 Halbzeitergebnis.

Auch in der zweiten Halbzeit startete das Team von Trainer David Röhrig nervös. Erneut konnte Magdeburg mit fünf Toren in Führung gehen. Dormagen tat sich schwer mit der Abwehrumstellung der Gastgeber und kam nicht in den gewohnten Spielfluss. Erst zehn Minuten vor Schluss konnten die Jungwiesel zurückkommen. Vor allem durch eine starke Leistung von Matthis Blum und Max Hinrichs konnte das Spiel offener gestaltet werden. Am Ende reichte es zwar nicht zum Sieg, eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in eigener Halle konnten sich die Jungwiesel mit der 22:25 Niederlage aber sichern.

Trainer David Röhrig ist mit dem Auftritt seiner Mannschaft dennoch nicht ganz zufrieden. "Wir haben eine sehr durchwachsene Leistung gegen einen der Favoriten um die Deutsche Meisterschaft gezeigt. Aber ich kann meinen Jungs für das Ergebnis nur gratulieren. Jetzt müssen wir uns voll auf das Rückspiel fokussieren", sagt der Trainer.

Es spielten (und trafen): Piotraschke, Ludorf, Bang (Tor), Hinrichs (9), Blum (6), Leitz, Seesing (beide 3), Steinhaus (1), Refhus, Wolfram, Neubauer, Fürnkranz, Werschkull, Hastenrath

 

Rückspiel: Am 28.04 um 13 Uhr im TSV Sportcenter

 

TSV Bayer Dormagen 2 gegen TuS Derschlag 32:39 (18:16)

Die zweite Mannschaft verliert in einem turbolenten Spiel mit zwei roten Karten gegen den TuS Derschlag mit 32:39. Damit verpassen die Jungwiesel die Chance auf Platz 2 vorzurücken.

Zu Beginn war das Spiel sehr ausgeglichen. Keiner der beiden Mannschaften konnte sich groß absetzen. Der TSV schaffte es durch ein schnelles Angriffsspiel zu einfachen Toren zu kommen und die Gastgeber aus Derschlag wussten die Freiräume in der TSV-Abwehr für Kreisanspiele zu nutzen. So stand es nach zwölf Minuten 7:7. Ab dem Moment machte der TSV mehr Druck, schaffte es die Kreisanspiele zu verhindern und im Angriff konzentiert sein Spiel mit Torerfolgen zu belohnen. So erarbeitete sich das Team um Trainergespann Kurth/Rudloff einen zwei Tore Vorsprung, den die Gäste bis zur Halbzeit nicht aufholen konnten. Ein kleiner Rückschlag in dieser Phase war die rote Karte für Oliver Minten. "Das war ein schwerer Moment für uns in der ersten Halbzeit. Allerdings haben wir es geschafft den Ausfall in dieser Phase zu kompensieren", sagt Trainer Frederic Rudloff.

In der zweiten Halbzeit verloren die Jungwiesel den Spielrhythmus. Erst die rote Karte gegen Wael Ben Youseff, dazu noch einige technische Fehler im Angriff und einige Abwehrfehler brachten den TuS Derschlag wieder in Führung. Der TSV konnte sich noch einige Spielminuten wehren, musste aber zur 50 Minute den TuS Derschlag ziehen lassen. Am Ende verlor der TSV mit 32:39 und verpasst es damit auf Platz 2 zu klettern.
"Die roten Karten haben uns sehr geschwächt und haben das Resultat sehr deutlich aussehen lassen. Ich bin im Allgemeinen aber sehr zufrieden mit meinen Jungs, was sie diese Saison geleistet haben. Jetzt heißt es für uns nurnoch Platz Drei zu festigen", sagt Trainer Frederic Rudloff.

Es spielten (und trafen): Simon, Vieker (Torwart), Olesen (8), Krefting (6), Pestinger (5), Donlin (4), Winter, Stein, Ben Youseff (alle 3), Wolters, Discher, Rudloff, Hensing, Minten

DruckenE-Mail
Autor: Arno Lucaßen

 
 

 

Jetzt Schuhe oder Kleidung bestellen

Kindersportschule



Die Kindersportschule, kurz KiSS genannt, richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Die KiSS bietet Ihren Kindern ein attraktives Zusatzangebot mit einer breiten motorischen Grundlagenausbildung nach dem Motto:

Früh beginnen, zur richtigen Zeit spezialisieren.

Weitere Informationen

 

Trainingsplanauskunft

Wer trainiert was wann wo?

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Trainingsbeginn
Trainingsende
Abteilung wählen
Auswählen