Newsarchiv aller Abteilungen

Am sechsten Spieltag geht es für die 2. Mannschaft des TSV Bayer Dormagen zum Tabellenletzten SG GFC Düren 1899. Das Team von David Röhrig reist mit vier Siegen und einem Remis aus den ersten fünf Spielen als Tabellenzweiter nach Düren.

Hinter den TSV-Fechterinnen und Fechtern liegt ein ereignisreiches Wochenende: sie standen in Budapest (Ungarn), Charleville (Frankreich) oder Nürnberg auf der Planche. Für die meisten von ihnen war es das erste Turnier seit der langen Corona-Pause.

Christian Simonsen zeigte im TSV-Tor eine starke Leistung und wehrte neun Bälle ab, Foto: Zaunbrecher

Nach einer im Training am Freitagabend erlittenen Verletzung hatte Ian Hüter noch die Hoffnung, dass er am Sonntag beim Mittelrhein-Derby dabei sein könnte.

Die Absicht der A-Jugend des TSV Bayer Dormagen vor dem letzten Spiel der Vorrunde war klar: „Wir wollten unsere weiße Weste in Essen bewahren und damit ohne Punktverlust in die Hauptrunde einziehen“, sagt Trainer David Röhrig. Und das ist mit dem 34:30 (15:15)-Erfolg gelungen, nachdem die Qualifikation bereits vorzeitig feststand.

Beste Werbung für den Handball: Der amtierende Pokalsieger TBV Lemgo-Lippe stand am Dienstagabend im TSV Bayer Sportcenter am Rande einer Niederlage.

Die jüngsten Leichtathletinnen und Leichtathleten des TSV Bayer Dormagen machen weiter auf sich aufmerksam – diesmal in Korschenbroich.

Vier Tage nach dem Erfolg gegen die DJK Rimpar Wölfe steht das nächste Heimspiel auf dem Spielplan. Und da erwartet der Zweitliga-Tabellenneunte TSV Bayer den Zwölften - allerdings der 1. Bundesliga.

Während die C1 beim nationalen Leistungsvergleich in Magdeburg den 6. Platz erreichte, waren die anderen TSV-Teams in ihren Ligen gefordert. Hier kommt die Ergebnisübersicht zu einem torreichen Wochenende mit TSV-Beteiligung.

Dank einer Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt sicherte sich die U23 des TSV Bayer Dormagen die nächsten zwei Punkte in der Oberliga Mittelrhein und festigt damit den 2. Platz in der Tabelle. Gegen den ASV Schwarz-Rot Aachen sprang dank einer starken Offensivleistung um den zehnfachen Torschützen Max Eugler ein am Ende ungefährdeter 41:31 (19:17)-Sieg heraus.

Der TSV ging aus dem harten Match gegen Kaarst/Büttgen dank eines überragenden Leo Beuten (41 Punkte, 23 von 27 Freiwurf Treffer) und einer guten Teamleistung mit 65:63 als Sieger hervor.

Trotz der schmalen Besetzung von nur sieben Spielern verlor die U14 nur sehr knapp mit 58:63 (29:28) in Kaarst/Büttgen.

Nach der Niederlage von Essen in Düsseldorf am Freitag konnte die A-Jugend des TSV Bayer einen Tag später den vorzeitigen Einzug in die Hauptrunde der Jugendbundesliga klarmachen. Das gelang mit dem 32:22-Erfolg gegen Eintracht Hagen letztlich souverän - auch wenn die Auswahl von David Röhrig nicht ihr bestes Vorrundenspiel zeigte.

Navigation Schließen Suche Aufzählung E-Mail Telefon Kontakt Pfeil nach unten Pfeil nach oben Pfeil nach links Pfeil nach rechts Standort Download Externer Link Startseite Facebook YouTube Instagram Twitter Vimeo RSS Information